Bundesliga

Jesse Marsch erklärt, warum Red Bull Salzburg mit Kritik leben muss: "Fußball ist nicht das Wichtigste auf der Welt"

Die Coronakrise hat auch den Fußball verändert, doch Jesse Marsch hat seinen Enthusiasmus nicht verloren. Der Trainer von Red Bull Salzburg sieht sein Team für die Frühjahrssaison gut aufgestellt.

Salzburg-Trainer Jesse Marsch steht mit seinen Bullen vor einer harten Saison. SN/GEPA pictures/ Jasmin Walter
Salzburg-Trainer Jesse Marsch steht mit seinen Bullen vor einer harten Saison.

Dominik Szoboszlai weg, Jérôme Onguéné weg, Sékou Koïta und Mo Camara womöglich länger gesperrt: Wie gut ist Red Bull Salzburg für die Frühjahrssaison 2021 jetzt noch aufgestellt? Jesse Marsch: Wir haben weiterhin einen super Kader und alle Positionen doppelt besetzt. Mit Brenden Aaronson ist zudem ein sehr guter Neuzugang gekommen, der bisher sehr gut trainiert hat und unseren Fußball versteht. Und auch Bernardo wird uns sehr rasch helfen können. Außerdem ist auch Toni Bernede nach langer Verletzungspause wieder retour, er ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 09.03.2021 um 08:40 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/jesse-marsch-erklaert-warum-red-bull-salzburg-mit-kritik-leben-muss-fussball-ist-nicht-das-wichtigste-auf-der-welt-98691946