Bundesliga

Jürgen Werner widmet sich ganz dem LASK

Jürgen Werner hat seine Anteile an der Spieler-Agentur "Stars & Friends" verkauft und widmet sich künftig ganz dem Fußball-Bundesligisten LASK. Das gab der Oberösterreicher am Freitag in Linz bekannt. "Ich bleibe bis Sommer Berater des LASK, dann wird man weitersehen", erklärte der 57-Jährige.

Auch wenn seine künftige Tätigkeit bei den Linzern noch offen ist, machte Werner deutlich, mit dem derzeitigen Tabellenzweiten noch große Pläne zu haben. "Ich hoffe, dass ich mit dem LASK ähnlich erfolgreich sein werde wie mit meiner Firma", sagte Werner.

Der frühere ÖFB-Teamspieler gründete die mittlerweile international tätige Agentur, die derzeit rund 370 Kicker betreut, vor 21 Jahren in Wels, zuletzt besaß er 60 Prozent des Unternehmens. Mit neun Prozent ist Werner am LASK beteiligt, dieser Anteil soll nun laut eigenen Angaben in seine "Jürgen Werner GmbH" integriert werden.

Dass Werner gleichzeitig für "Stars & Friends" und den LASK arbeitete, sorgte für gewisse Kritik. "Ich habe aber zuletzt nur noch wenige Spieler betreut, um nicht angefeindet zu werden, dass ich meine Spieler zum LASK transferiere", betonte Werner.

Intern habe man schon länger über den bevorstehenden Schritt von Jürgen Werner Bescheid gewusst, erklärte LASK-Trainer Oliver Glasner. "In der täglichen Arbeit gibt es keine Veränderung", sagte Glasner, der auch als Sportdirektor des Fußball-Bundesligisten fungiert.

Er stehe mit Werner in einem stetigen Austausch. "Wir beraten uns permanent, wie wir den LASK bestmöglich aufstellen können. Wie wir den Kader planen und an unserem Austausch ändert sich wenig", meinte Glasner. Änderungen würden sich eher in der Außendarstellung ergeben. Vielleicht könne der bisherige Club-Berater Werner durch den Verkauf seiner Agentur künftig auch ein offizielles Amt beim LASK übernehmen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 30.10.2020 um 12:40 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/juergen-werner-widmet-sich-ganz-dem-lask-66539101

Schlagzeilen