Bundesliga

Nach Runde 20 weiter 7 Bewerber für 4 Meistergruppen-Plätze

Das Gerangel um die Plätze in der Meistergruppe der Fußball-Bundesliga ist am Wochenende in der 20. bzw. drittletzten Runde des Grunddurchgangs noch enger geworden. Für die vier noch zu vergebenden Plätze hinter dem daheim gegen WAC bzw. auswärts gegen Sturm jeweils 3:0 siegreichen Salzburg und LASK kommen mit Austria, St. Pölten, WAC, Sturm, Rapid, Hartberg und Mattersburg sieben Teams infrage.

Die Austria setzte sich am Sonntag mit einem 4:2 daheim gegen die Hartberger auf Rang drei punktgleich vor dem am Vortag daheim Rapid 0:4 unterlegenen St. Pöltnern. Der WAC ist weitere zwei Zähler dahinter Fünfter, einen Punkt vor Sturm und einen weiteren vor Rapid. Dem achtplatzierten Hartberg fehlen drei und den 1:0 in Innsbruck siegreich gebliebenen Mattersburgern vier Zähler auf Rang sechs. Im "Keller-Derby" hatte sich Admira am Samstag mit einem 1:0 in Altach der "Rote Laterne" entledigt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 28.01.2021 um 01:23 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/nach-runde-20-weiter-7-bewerber-fuer-4-meistergruppen-plaetze-66662068

Schlagzeilen