Bundesliga

Neuer Abwehrchef Wöber ist Salzburg zwölf Millionen Euro wert

Maximilian Wöber erklärt seinen fliegenden Wechsel vom FC Sevilla zu Red Bull Salzburg mit der gefürchteten Spielweise der Bullen und will seine Rapid-Vergangenheit "ein bisschen ausblenden".

Bei Österreichs Serienmeister Red Bull Salzburg war der Transfersommer 2019 bisher von namhaften Abgängen geprägt. Die Leistungsträger Munas Dabbur, Xaver Schlager, Fredrik Gulbrandsen, Stefan Lainer und Hannes Wolf verließen die Bullen, auf der Habenseite standen lange Zeit nur hoffnungsvolle Talente. ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 12.07.2020 um 06:13 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/neuer-abwehrchef-woeber-ist-salzburg-zwoelf-millionen-euro-wert-74782903