Bundesliga

ÖFB-Cup-Finale findet künftig in Generali-Arena statt

Die Endspiele des ÖFB-Cups werden in den nächsten vier Jahren in der generalüberholten Generali-Arena ausgetragen werden. Darüber entschied das ÖFB-Präsidium in einer Sitzung am Freitag. Die nun 17.500 Zuschauer fassende Heimstätte von Austria Wien, in der 2020 auch das Finale der Frauen-Champions-League stattfindet, setzte sich gegen die drei anderen Bewerber Innsbruck, Klagenfurt und Linz durch.

In den kommenden vier Jahren wird das Cup-Finale in Wien gespielt SN/APA/GEORG HOCHMUTH
In den kommenden vier Jahren wird das Cup-Finale in Wien gespielt

"Wir bedanken uns für das Interesse der vier Stadien-Betreiber, können mit der Generali-Arena einen idealen Final-Standort fürs Jubiläumsjahr präsentieren", sagte ÖFB-Präsident Leo Windtner angesichts des 100-jährigen Bestandsjubiläum des Cupbewerbs im kommenden Jahr.

Auch deshalb freute sich Markus Krätschmer, "Hausherr" und Vorstands-Vorsitzender der Austria: "Wir sind sehr stolz, mit unserer neuen Generali-Arena erneut Ausrichter eines Top-Events sein zu können. Dass wir als Rekordcupsieger im Jahr 2019 beim 100-jährigen Jubiläum diese Veranstaltung im eigenen Haus haben, ist zusätzlich eine schöne Geschichte."

Zudem kündigte der Verband an, dass das Stadion "analog der internationalen UEFA-Klubwettbewerbe" für die Cup-Spiele noch einen "nicht-kommerziellen Namen" bekommen soll.

Quelle: APA

Aufgerufen am 16.10.2018 um 02:05 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/oefb-cup-finale-findet-kuenftig-in-generali-arena-statt-28960873

Kommentare

Schlagzeilen