ÖFB-Cup

Red Bull Salzburg: Jesse Marsch tanzte bei der Kabinenparty nach dem Cupsieg

Gewinnen wird nie langweilig: Nach dem achten Cuperfolg in zehn Jahren wurde bei Red Bull Salzburg auch Trainer Jesse Marsch zum Feierbiest.

 SN/GEPA pictures

Zu Neil Diamonds Evergreen "Sweet Caroline" sang und tanzte der scheidende Trainer mit seinen Spielern, wie auf den Social-Media-Kanälen des Clubs zu beobachten war. Zuvor hatte der Serien-Cupsieger dem LASK im Finale von Klagenfurt keine Chance gelassen und die Partie mit 3:0 für sich entschieden. Für die Bullen war es der achte Cupsieg der Clubgeschichte, alle Erfolge wurden seit 2012 gefeiert.

Salzburg, das auf dem Weg zum Titel gleich fünf Bundesligisten besiegen musste, blieb somit wie auch zuletzt in den Endspielen gegen Rapid (2:0) und letztes Jahr Zweitligist Austria Lustenau (5:0) ohne Gegentreffer.

Aufgerufen am 06.12.2021 um 04:38 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/oefb-cup-red-bull-salzburg-jesse-marsch-tanzte-bei-der-kabinenparty-nach-dem-cupsieg-103225087

Kommentare

Schlagzeilen