Bundesliga

Orgill vom WAC zu Ankaragücü - Ilzer: "Bitterer Verlust"

Der WAC kann im Frühjahr nicht mehr auf Dever Orgill bauen. Der Stürmer wechselte am Donnerstag vom Kärntner Fußball-Bundesligisten zum türkischen Erstligisten MKE Ankaragücü. "Menschlich sowie sportlich ist das ein bitterer Verlust. Nicht nur für mich, sondern den ganzen Verein", sagte WAC-Trainer Christian Ilzer. Der 28-jährige Jamaikaner brachte es diese Saison auf vier Tore in 16 Ligaspielen.

Der 28-jährige Jamaikaner Orgill wechselt in die Türkei SN/APA/GERT EGGENBERGER
Der 28-jährige Jamaikaner Orgill wechselt in die Türkei

Insgesamt traf der Anfang 2017 von IFK Mariehamn gekommene Angreifer in 57 Partien für den WAC 13 Mal. "Es ist für Dever natürlich eine große Möglichkeit und dafür habe ich auch Verständnis. Dass ein Spieler vom WAC in die höchste türkische Liga wechselt, ist aber auch für den Verein und die ganze Mannschaft eine Auszeichnung für die gute Arbeit im Herbst", verlautete Ilzer. Mit Kevin Friesenbichler und Sekou Keita sollen auch zwei Winter-Zugänge die Lücke füllen. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

Quelle: APA

Aufgerufen am 26.11.2020 um 11:17 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/orgill-vom-wac-zu-ankaraguecue-ilzer-bitterer-verlust-65012623

Schlagzeilen