Bundesliga

Rapid will Auswärtsreise im Ländle "positiv abschließen"

Rapid möchte nach der leicht verschmerzbaren Europacup-Niederlage auf Zypern am Sonntag in der Bundesliga in Altach wieder anschreiben. Die Wiener sind direkt von Larnaka nach Vorarlberg weitergereist, wo sie wie beim ersten Heimerfolg der noch jungen Saison in der Vorwoche gegen den WAC erneut voll punkten wollen. Die Mannschaft von Trainer Dietmar Kühbauer ist in Altach seit sechs Spielen unbesiegt, allerdings gelang dabei nur ein Sieg.

Kühbauer peilt in Altach drei Punkte an SN/APA/EXPA/THOMAS HAUMER/EXPA/THOM
Kühbauer peilt in Altach drei Punkte an

"Eine gute Leistung wird notwendig sein, um im Ländle zu punkten. Alle müssen auf 100 Prozent kommen, damit wir die lange Auswärtsreise positiv abschließen können", betonte Kühbauer. Sein Gegenüber auf der Trainerbank werde jedenfalls besonders motiviert sein. "Ich bin sicher, dass Damir Canadi auch aufgrund seiner Rapid-Vergangenheit seinen Ex-Club unbedingt schlagen will", so Kühbauer. Altach hat sein bisher einziges Heimspiel der Saison gegen den LASK 0:1 verloren, zuletzt in Graz setzte es ebenfalls eine Niederlage.

Mit vier Pflichtspielen weniger in den Beinen dürften die Gastgeber deutlich frischer sein als Rapid. Die Auswärtsreise nach Zypern sollte laut Thorsten Schick aber nicht mehr in den Knochen stecken. "Wir werden sehr gut vorbereitet sein und sind dankbar, dass wir direkt von Zypern zum Match reisen konnten. Das wird uns bei der notwendigen Regeneration sehr gut helfen", so Schick, der dem Duell mit seinem früheren Arbeitgeber entgegenfiebert. "Ich freue mich auf das Match, weil ich hier eine tolle Zeit erlebt habe, aber am Sonntag gibt es nur ein Ziel, und zwar mit meinem aktuellen Club drei Punkte zu holen."

Aufgerufen am 05.12.2021 um 10:17 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/rapid-will-auswaertsreise-im-laendle-positiv-abschliessen-108001444

Schlagzeilen