Bundesliga

Rapids höchste Niederlagen in der Liga-Geschichte

Für den SK Rapid Wien war das 2:7-Debakel am Mittwochabend gegen Red Bull Salzburg die bisher höchste Heim-Niederlage in der Meisterschaft seit einem 0:6 gegen die Austria im Oktober 1969. Sieben Gegentore kassierten die Hütteldorfer in der Zeitspanne seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs zum ersten Mal.

Die Partie am Mittwoch wird noch lange in Erinnerung bleiben SN/APA (Neubauer)/HERBERT NEUBAUER
Die Partie am Mittwoch wird noch lange in Erinnerung bleiben

Die Salzburger schossen indes erstmals in der Bundesliga auswärts sieben Tore. Der Siegrekord der "Bullen" lautet 8:0, aufgestellt am 10. August 2014 gegen Grödig und egalisiert am 17. Dezember 2015 gegen die Admira jeweils in Wals-Siezenheim. Ein 7:2 gelang dem Serienmeister schon einmal in dieser Saison, am 14. September des Vorjahres daheim gegen Hartberg.

Die höchsten Niederlagen von Rapid in der Bundesliga (seit 1974):

2:7 - 24. Juni 2020 gegen Red Bull Salzburg (heim)

1:6 - 16. Dezember 2019 gegen Austria (auswärts)

1:6 - 28. April 2002 gegen Austria Salzburg (auswärts)

1:6 - 14. April 1990 gegen FC Tirol (auswärts)

Von 1945 bis 1974:

0:6 - 11. Oktober 1969 gegen Austria (heim)

0:5 - 21. November 1970 gegen Wacker Innsbruck (auswärts)

0:5 - 22. Mai 1955 gegen Vienna (auswärts)

Die höchsten Siege von Salzburg in der Bundesliga:

8:0 - 10. August 2014 gegen SV Grödig (heim)

8:0 - 17. Oktober 2015 gegen Admira (heim)

8:1 - 29. September 2013 gegen SC Wiener Neustadt (heim)

7:0 - 26. Mai 2019 gegen SKN St. Pölten (heim)

7:0 - 15. Dezember 2012 gegen SV Mattersburg (heim)

Quelle: APA

Aufgerufen am 07.08.2020 um 08:51 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/rapids-hoechste-niederlagen-in-der-liga-geschichte-89342878

Schlagzeilen