Bundesliga

Red Bull Salzburg fehlt die Leichtigkeit des Toreschießens

Beim 2:3 gegen den LASK ließ die Offensive des Serienmeisters die besten Chancen ungenützt. Der lange Schatten von Erling Haaland verfolgt seine Nachfolger.

Das gib’s doch nicht: Patson Daka fand in LASK-Torhüter Alexander Schlager seinen Meister.  SN/GEPA pictures/ Jasmin Walter
Das gib’s doch nicht: Patson Daka fand in LASK-Torhüter Alexander Schlager seinen Meister.

Eigentlich hätte der Name Erling Haaland in Salzburg vorerst kein Thema mehr sein sollen. 28 Tore in 22 Pflichtspielen hat der norwegische Superstürmer für Red Bull Salzburg erzielt, doch nach seinem ebenso kurzen wie eindrucksvollen Herbst im Bullendress schreibt der 19-Jährige seine Geschichte längst anderswo weiter. Nach der 2:3-Niederlage gegen den LASK zum Auftakt der Frühjahrssaison in der Bundesliga spekulierten aber Experten und Fans: Wie wäre es mit Haaland und dem ebenfalls abgewanderten Takumi Minamino ausgegangen?

Fakt ist: ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.09.2020 um 03:59 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/red-bull-salzburg-fehlt-die-leichtigkeit-des-toreschiessens-83546713