Bundesliga

Red Bull Salzburg holt Coronel als Walke-Ersatz zurück

Weil Alexander Walke nach seinen Motorradunfall länger ausfällt, hat Fußballmeister Red Bull Salzburg dringenden Bedarf nach einem zweiten Torhüter. Die Lösung, die nun angestrebt wird, ist eine naheliegende.

Carlos Coronel.  SN/gepa
Carlos Coronel.

Carlos Miguel Coronel, hat bereits seit 2015 bim FC Liefering gespielt und dort nicht weniger als 67 Partien im Tor bestritten. Bei den Red-Bull-Profis war er bis auf einen Liga-Einsatz nur als Ersatzmann in Meisterschaft und Europacup dabei.

In der vergangenen Winterpause wurde der Brasilianer zu Philadelphia Union in die Major League Soccer verliehen. Dort ist er wie schon in Salzburg hauptsächlich für das Farmteam (Bethlehem Steel) im Einsatz.

Coronel ist bereits in Salzburg und trainiert wieder mit den Bullen, noch wird aber einer für alle Seiten zufriedenstellenden Lösung gearbeitet. Pikanterweise liegt es in der Hand von Ernst Tanner, Coronel nach Österreich zurückzulassen. Der langjährige Nachwuchsleiter von Red Bull Salzburg arbeitet nun als Sportdirektor bei Philadelphia Union. In US-Medien wird der Bayer zitiert: "Ohne unsere Zustimmung wird es nicht passieren. Aber wir werden eine Lösung finden." Dies hänge auch davon ab, ob man rasch Ersatz für den Keeper finde.

Alexander Walke hat in der Sommerpause bei einem Motorradunfall einen Bruch des Fußwurzelknochens erlitten und wird vermutlich für die Herbstsaison ausfallen. Neben Cican Stankovic hat Red Bull Salzburg derzeit keinen Torhüter mit Bundesligaerfahrung. Im Training mit Torhütertrainer Herbert Ilsanker muss neben Dreier-Goalie Philipp Köhn derzeit Lieferings Daniel Antosch aushelfen.

Quelle: SN

Aufgerufen am 20.08.2019 um 12:40 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/red-bull-salzburg-holt-coronel-als-walke-ersatz-zurueck-73272991

Schlagzeilen