Bundesliga

Red Bull Salzburg hütet ein Geheimnis

Das Testspiel gegen Altach fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Was haben die Bullen zu verbergen?

Bullen-Trainer Marco Rose ließ sich beim Test gegen Altach nicht in die Karten blicken. SN/gepa
Bullen-Trainer Marco Rose ließ sich beim Test gegen Altach nicht in die Karten blicken.

In genau einer Woche gastiert Fußballmeister Red Bull Salzburg im Europa-League-Sechzehntelfinale bei Brügge. Es ist zugleich das erste Pflichtspiel nach einer zweimonatigen Pause, was die Aufgabe für die Bullen nicht unbedingt einfacher macht. Mit insgesamt sechs Testspielen versuchen die Salzburger, die nötige Wettkampfhärte aufzubauen.

Der Partie am Mittwoch gegen Bundesliga-Kontrahent Altach kam dabei besondere Bedeutung zu. Denn das Team von Trainer Marco Rose testete unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Dies wurde erst wenige Stunden vor Anpfiff entschieden. Zuschauer, die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.10.2020 um 03:52 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/red-bull-salzburg-huetet-ein-geheimnis-65320708