Bundesliga

Red Bull Salzburg setzte sich mit seinem Wunsch durch: Finale auf neutralem Boden

Das Finale im Fußballcup findet auf neutralem Boden in Klagenfurt statt. Eine Verlegung in das Happel-Stadion hätte nur Rapid geholfen.

Das Cupfinale zwischen Red Bull Salzburg (l. Hannes Wolf) und Rapid (r. Stefan Schwab) findet nun in Klagenfurt statt. SN/gepa
Das Cupfinale zwischen Red Bull Salzburg (l. Hannes Wolf) und Rapid (r. Stefan Schwab) findet nun in Klagenfurt statt.

Rekordmeister Rapid hatte sich wohl schon darauf gefreut, dass das Finale im österreichischen Fußballcup am 1. Mai im Ernst-Happel-Stadion im Wiener Prater stattfinden würde. Dort hätten die Hütteldorfer gegen Red Bull Salzburg einen nicht zu unterschätzenden Heimvorteil gehabt. Aber beim ÖFB wurde am Dienstag die einzig richtige Entscheidung getroffen. Nachdem das Cupfinale aus Sicherheitsgründen nicht wie ursprünglich geplant in der Arena der Wiener Austria durchgeführt werden kann, kämpfen Tabellenführer Red Bull Salzburg und Rapid nun im Klagenfurter Wörthersee-Stadion um den ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.10.2020 um 02:34 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/red-bull-salzburg-setzte-sich-mit-seinem-wunsch-durch-finale-auf-neutralem-boden-68546701