Bundesliga

Red Bull Salzburg: Stankovic löst Walke als Einser-Tormann in Bundesliga ab

Fußball-Meister Red Bull Salzburg geht mit einem neuen Stammtorhüter in die kommende Bundesliga-Saison. Cican Stankovic wird statt Alexander Walke in der Liga das Tor hüten. Walke wird dafür im Europacup und im ÖFB-Cup zum Einsatz kommen.

Rochade im Tor: Cican Stankovic (l.) ist die neue Nummer eins in Bundesliga-Spielen, Alexander Walke kommt im ÖFB-Cup und im Europapokal zum Zug. SN/gepa pictures/ mathias mandl
Rochade im Tor: Cican Stankovic (l.) ist die neue Nummer eins in Bundesliga-Spielen, Alexander Walke kommt im ÖFB-Cup und im Europapokal zum Zug.

Diese Maßnahme kündigte Salzburg-Trainer Marco Rose am Mittwoch im Rahmen der Bundesliga-Auftaktpressekonferenz im Wiener Museum für Angewandte Kunst (MAK) an.

"Wir haben zwei hervorragende Torhüter und wollen beiden Torhütern gerecht werden", erklärte Rose. "Wir wollen beiden die Möglichkeit geben, sich weiter zu zeigen." Stankovic war in der vergangenen Saison bereits im Cup stets anstelle des Deutschen Walke zum Zug gekommen.

In Summe kam der 25-Jährige zu 18 Pflichtspieleinsätzen für Salzburg. Da er in diesen Spielen starke Leistungen zeigte, berief ihn ÖFB-Teamchef Franco Foda auch in den Kader für die so genannte "Mini-WM" im Frühsommer ein. In den Spielen gegen Russland, Deutschland und Brasilien stand er allerdings nicht im Tor.

Red Bull Salzburg hatte Cican Stankovic mit Beginn der Saison 2015/2016 vom damaligen Sensationsteam SV Grödig verpflichtet. Der Wechsel vom Dorfclub zum Ligakrösus hatte den damals erst 22-Jährigen noch überfordert, zumal er als Nummer-1-Keeper in die Saison ging, durch einige Patzer jedoch Gegentore verursachte. Drei Jahre später zeigt sich Stankovic aber deutlich gefestigter.

Walke war als Kapitän bislang in der Meisterschaft und auch beim Erfolgslauf bis ins Europa-League-Halbfinale die Nummer eins. "Cican hat auf extrem hohem Niveau gespielt, Alex war ein ausgezeichneter Kapitän", lobte Rose seine beiden Schützlinge.

Andreas Ulmer ist neuer Kapitän

Weil Walke künftig aber nicht mehr in allen Spielen zum Einsatz kommt, gibt der 35-Jährige das Kapitänsamt an Linksverteidiger Andreas Ulmer ab.

"Es ist eine Ehre, Kapitän dieser Mannschaft zu sein", sagte Ulmer. Auf seine Herangehensweise und die Kommunikation mit seinen Mitspielern werde sein neues Amt aber keine Auswirkungen haben. "Ich möchte nichts verändern", kündigte der 32-Jährige an. "Wer jetzt die Schleife hat, ist nicht so wichtig. Es geht darum, wie man sich präsentiert." In dieser Hinsicht war der ÖFB-Teamspieler, seit 2009 in Salzburg, schon in der Vergangenheit ein Führungsspieler.

Aufgerufen am 03.12.2021 um 07:59 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/red-bull-salzburg-stankovic-loest-walke-als-einser-tormann-in-bundesliga-ab-35994487

Kommentare

Schlagzeilen