Bundesliga

Red Bull Salzburg zittert vor weiteren Coronafällen

Die Profis von Red Bull Salzburg wurden am Montag erneut auf Corona getestet. Die Spielpause bis 17. Oktober kommt jetzt gelegen.

Bei Fußballmeister Red Bull Salzburg (der Test am Freitag gegen Monaco wurde abgesagt) besteht nach drei positiven Coronatests noch kein Grund, in Panik zu verfallen. Infizierte Spieler, die in Quarantäne müssen, gehören aktuell ja fast schon zum Alltag.

So traf es etwa den Salzburger Innenverteidiger Jerome Onguene in der ersten Septemberhälfte. Wegen einer Coronavirus-Infektion musste Onguene tagelang in Quarantäne bleiben. Mittlerweile ist der 22-Jährige vollständig genesen, am Sonntag erzielte er im Meisterschaftsspiel gegen Hartberg (7:1) den Treffer zum ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.10.2021 um 02:22 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/red-bull-salzburg-zittert-vor-weiteren-coronafaellen-93775180