Bundesliga

Salzburg-Profi Jérôme Onguéné: VomQuarantänefall zum Bundesliga-Torschützen

Der während der Länderspielpause im September mit Covid-19 infizierte Spieler von Red Bull Salzburg meldet sich aus der Quarantäne: "Ich fühle mich gut", teilte der Franzose mit. Jetzt ist Jérôme Onguéné vollständig genesen. Und in Bestform.

Jérôme Onguéné am Sonntag (4. Oktober) im Bundesligaspiel gegen Hartberg. SN/krugfoto/Krug Daniel sen.
Jérôme Onguéné am Sonntag (4. Oktober) im Bundesligaspiel gegen Hartberg.

Am Montag (7. September) hatte der Club gemeldet, ein Spieler des Profikaders sei nach einer Auslandsreise "leicht positiv" (was es laut Medizinern ebenso wenig gibt wie "ein bisschen schwanger") getestet worden. Der Name des Betroffenen war nicht bekannt gegeben worden.

Das erledigte der Kicker selbst. Auf seinem Instagram-Account ließ der für Kamerun spielende Franzose seine Fans am 10. September wissen: "Ich habe keine Symptome und schlage die Zeit in der Quarantäne mit FIFA-Zocken tot."

Wie von den "Salzburger Nachrichten" berichtet, war der Infizierte einer Gruppe derzeit leicht angeschlagener Spieler zuzuordnen, der auch Onguénés Landsleute Antoine Bernede und Oumar Solet angehören. Weitere Testungen im Kader verliefen durchwegs negativ, beim 10:0-Sieg im ÖFB-Cup gegen Schwarz Weiß Bregenz zeigte sich der Serienmeister unbeeindruckt.

Die ersten Genesungswünsche ("Get well soon, my friend") kamen just von André Ramalho, einem der Konkurrenten Onguénés um einen Stammplatz in der Innenverteidigung.

Für den Saisonauftakt in der Bundesliga am Sonntag beim WAC war der 22-jährige Onguéné jedenfalls kein Thema. In der zweiten Runde (20. September) hingegen schon. Onguéné kam im Heimspiel gegen Altach (4:1) in der 64. Minute für Domink Szoboszlai aufs Feld. Die anschließende Reise nach Israel zum CL-Play-Off-Hinspiel bei Maccabi Tel Aviv musste er aber nicht antreten.

Quelle: SN

Aufgerufen am 30.10.2020 um 03:58 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/salzburg-profi-jerme-onguene-vomquarantaenefall-zum-bundesliga-torschuetzen-92656939

Kommentare

Schlagzeilen