Bundesliga

Schlager: "Wir sind gegen Alkmaar nicht chancenlos" - LASK traut sich auch international alles zu

Der Salzburger Alexander Schlager und Co. wollen ihren Erfolgslauf auch im Sechzehntelfinale der Europa League gegen Alkmaar fortsetzen.

Der Salzburger Alexander Schlager konnte mit dem LASK in dieser Saison schon viele Sieg bejubeln.  SN/gepa
Der Salzburger Alexander Schlager konnte mit dem LASK in dieser Saison schon viele Sieg bejubeln.

Der LASK beeindruckt derzeit ganz Fußball-Österreich. Die Linzer, die vor drei Jahren noch in der 2. Liga kickten, stehen im Cup-Halbfinale, führen nach dem 3:2-Sieg in Salzburg die Bundesliga-Tabelle an und wollen nun auch in der Europa League weiter für Furore sorgen. Am Donnerstag (21 Uhr) treffen die Oberösterreicher im Sechzehntelfinal-Hinspiel auswärts auf den niederländischen Vertreter Alkmaar. Das Linzer "Fußballwunder" erleben mit Goalie Alexander Schlager, Philipp Wiesinger und Thomas Goiginger auch drei Salzburger hautnah mit. Dass sich der LASK nach seinen beeindruckenden Leistungen in dieser Saison vor keinem Gegner mehr fürchtet, bestätigt Schlager im Gespräch mit den "Salzburger Nachrichten": "Auf uns wartet ein Duell auf Augenhöhe. Wir reisen aber mit viel Selbstvertrauen zum Auswärtsspiel und wissen, dass wir mit jedem Gegner mithalten können."

Dass auf den LASK ein Gegner mit viel Qualität wartet, beweist ein Blick auf die Tabelle in den Niederlanden. Die Truppe von Trainer Arne Slot liegt hinter Ajax Amsterdam auf Platz zwei und damit vor den Topteams Feyenoord Rotterdam und PSV Eindhoven. "Der Gegner spielt einen gepflegten Ballbesitz-Fußball. Alkmaar hat eine gute Defensive und in der Offensive vier richtig gute Spieler", erklärt Schlager, der mit seiner Mannschaft ohne Druck antreten kann: "Unser Ziel, in der Europa League zu überwintern, haben wir erreicht. Jetzt kommen die Bonusspiele. In denen wir aber sicher nicht chancenlos sind. Wenn wir unseren Matchplan gut umsetzen, dann ist auch gegen Alkmaar alles möglich."

Obwohl die internationalen Auftritte für den österreichischen Teamtorhüter etwas Besonderes sind, sieht die Vorbereitung gleich aus wie vor einem Ligaspiel. "Ich bin mit João Klauss im Zimmer. Am Abend vor dem Spiel werden wir im Zimmer Serien und Champions League schauen. Besondere Rituale habe ich nicht", sagt Schlager, der vor den Partien nur schwer einschlafen kann: "Mir geht da sehr viel durch den Kopf. Einen ruhigen Schlaf habe ich nicht, aber an diese Situation habe ich mich schon gewöhnt." In Alkmaar kann der 24-jährige Salzburger auf familiäre Unterstützung zählen. "Mein Bruder, seine Freundin und ihre Eltern sind live im Stadion. Ich finde es immer cool, wenn Leute aus meinem engsten Umfeld mit dabei sind."

Dass der LASK in dieser Saison in drei Bewerben die Chance auf einen Titel hat, ist bei den Oberösterreichern noch kein Thema. "Daran denken wir noch nicht. Auf uns warten in den nächsten Monaten noch sehr schwere Spiele. Wir genießen derzeit den Moment." Auch die Dreifachbelastung bringt Schlager und Co. nicht aus der Ruhe: "Das macht uns nichts aus. Wir haben in der Vergangenheit schon bewiesen, dass wir mit dieser Situation sehr gut zurechtkommen."

Aufgerufen am 28.11.2021 um 03:46 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/schlager-wir-sind-gegen-alkmaar-nicht-chancenlos-lask-traut-sich-auch-international-alles-zu-83693755

Kommentare

Schlagzeilen