Bundesliga

Solo für Salzburg oder Zweikampf mit Rapid?

Rekordmeister gegen Serienmeister: Rapid hofft darauf, Red Bull Salzburg am siebten Titelgewinn in Folge hindern zu können. Doch die Bullen sind wohl nicht zu stoppen.

Im Duell Rapid (Thomas Murg, l.) gegen Red Bull Salzburg (Patrick Farkas) wird kein Zentimeter Rasen hergeschenkt. SN/gepa
Im Duell Rapid (Thomas Murg, l.) gegen Red Bull Salzburg (Patrick Farkas) wird kein Zentimeter Rasen hergeschenkt.

Obwohl Rapid in der vergangenen Saison der Fußball-Bundesliga enttäuscht hat, steht in der heimischen Meisterschaft das Duell Rapid Wien gegen Red Bull Salzburg über allen anderen Spielen. Trifft Österreichs Rekordmeister aus Wien auf den Serientitelträger aus Salzburg, dann "brennt" der Rasen. Die Saison 2019/20 beginnt heute, Freitag (20.45 Uhr) gleich mit dem Klassiker. Und Rapid hofft wieder einmal, Salzburgs Vorherrschaft brechen zu können.

Man kann es als eine Art Kampfansage an die Bullen werten, wenn Rapid-Trainer Didi Kühbauer ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.10.2020 um 04:57 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/solo-fuer-salzburg-oder-zweikampf-mit-rapid-73913473