Bundesliga

St. Pölten und Mattersburg trennen sich torlos

Der SKN St. Pölten ist in der Fußball-Bundesliga seit vier Spielen ohne Niederlage. Gegen den SV Mattersburg war es aber beileibe kein spielerisches Glanzlicht, dass die Niederösterreicher in der 16. Runde setzten. 0:0 lautete das Ergebnis am Samstag in der NV Arena. Für Mattersburg war es nach sechs Niederlagen am Stück ein kleiner Schritt aus der Krise.

Die Burgenländer, die erstmals seit 29. September (2:0 in Altach) auch ohne Gegentor blieben, verbesserten sich in der Tabelle vorerst vom letzten auf den zehnten Platz. St. Pölten, das vor einer Woche Spitzenreiter Salzburg auswärts ein 2:2 abgetrotzt hatte, ist weiter Achter.

Mattersburg schaffte es zu Beginn zwar, den Ball relativ lange in den eigenen Reihen halten, konnte damit offensiv aber nichts anfangen. Dafür gibt die spielerische Qualität in der Mannschaft derzeit einfach zu wenig her. St. Pölten verlegte sich auf Umschaltsituationen, die aber ebenfalls nichts einbrachten. Ein Schuss aus spitzem Winkel von Daniel Luxbacher (28.) war bis dahin die einzige Chance in der Partie. Nach einem Corner prüfte Daniel Drescher (40.) Mattersburgs Torhüter Markus Kuster, der den Kopfball auf der Linie wegschlug.

Der SKN fand auch nach der Pause durch die Mitte kein Durchkommen. So gab es auf beiden Seiten nur Beinahe-Chancen zu verzeichnen. Ein Vorstoß von Stürmer Pak Kwang-ryong in der 71. Minute endete mit einem Zusammenprall mit Mattersburg-Goalie Kuster. Ein Schuss von Husein Balic (81.) aus der Drehung verendete weit neben dem Tor.

Quelle: APA

Aufgerufen am 20.01.2020 um 03:38 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/st-poelten-und-mattersburg-trennen-sich-torlos-80009128

Schlagzeilen