Bei Red Bull Salzburg vermischen sich Qualität und Mentalität perfekt

Autorenbild

Die vergangenen Wochen haben es nicht nur ein Mal bewiesen, dass ein vorzeitig angekündigter Trainerwechsel eine Mannschaft ziemlich außer Tritt bringen kann. Mönchengladbach, das Trainer Marco Rose an Dortmund verliert, stürzte böse ab. Auch Frankfurt kam, nachdem fixiert worden war, dass Coach Adi Hütter den Club verlassen wird, im Kampf um einen Platz in der Champions League ziemlich unter Druck, büßte Vorsprung ein. Nicht so Red Bull Salzburg. Nach der Bestätigung, dass Jesse Marsch nach Saisonende zu RB Leipzig wechselt, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.01.2022 um 06:34 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/standpunkt-bei-red-bull-salzburg-vermischen-sich-qualitaet-und-mentalitaet-perfekt-103560925