Red Bull Salzburg zeigte auch im Liga-Alltag Spaßfußball

Autorenbild

Es ist mit Sicherheit nicht einfach, sich nach einem Highlight wie am vergangenen Mittwoch gegen Liverpool in der Champions League wieder auf den Fußballtag zu fokussieren. Nicht für Red Bull Salzburg. Aber es ist auch leicht zu erklären, warum die Bullen auch mit einer vermeintlichen zweiten Garnitur die Liga bestimmen. Denn vom Spiel in Liverpool standen nur mehr vier Spieler auch in der Startelf gegen Altach. Und die "Neuen" wollen natürlich in jeder Phase beweisen, dass auch sie reif sind ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.11.2021 um 05:04 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/standpunkt-red-bull-salzburg-zeigte-auch-im-liga-alltag-spassfussball-77244709