Bundesliga

Trainingsstart bei Salzburg ohne Camara und Onguene

Fußball-Bundesliga-Tabellenführer Red Bull Salzburg beginnt am Donnerstag seine Vorbereitung auf die Frühjahrssaison. Diese umfasst ein Trainingslager in Marbella (15. bis 22. Jänner) sowie vier Testspiele. Fehlen werden Jerome Onguene (Kamerun) und Mohamed Camara (Mali), die für den Afrika-Cup (9. Jänner bis 6. Februar) abgestellt sind. Neuzugänge sind bei den "Bullen" derzeit noch Fehlanzeige, jedoch werden vier Liefering-Youngsters die Salzburg-Vorbereitung mitmachen.

Jaissle muss vorerst auf Mo Camara verzichten SN/APA/KRUGFOTO/KRUGFOTO
Jaissle muss vorerst auf Mo Camara verzichten

Defensivmann Lukas Wallner (18), sowie das Offensiv-Trio Roko Simic (18), Dorgeles Nene und Amankwah Forson (beide 19) vom Farmteam der Salzburger dürfen ihr Können unter Beweis stellen. Zurück in die Mozartstadt kehrt Ousmane Diakite, dessen Leihe zum FC St. Gallen vorzeitig beendet wurde, damit der schwer am Knie verletzte Spieler seine Reha in Salzburg absolvieren kann.

Salzburg-Coach Matthias Jaissle ist bereits voller Tatendrang: "Es hat allen gutgetan, mal ein wenig durchzuatmen und die Akkus wieder aufzuladen. Jetzt freuen wir uns aber auch, wieder loslegen zu können", so Jaissle, dessen Mannschaft noch in allen drei Bewerben vertreten ist. Los geht es am Donnerstag mit einer Corona-Testung, die Grundvoraussetzung für den Trainingsauftakt ist. Am Samstag beginnt das Teamtraining.

Aufgerufen am 23.05.2022 um 09:55 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/trainingsstart-bei-salzburg-ohne-camara-und-onguene-114984493

Schlagzeilen