Bundesliga

Transferschluss: Spektakuläre Abgänge und ein großer Heimkehrer

Ende der Winter-Transferzeit: Red Bull Salzburg jonglierte mit den Millionen, der Rest der Liga setzte auf Bewährtes.

Stefan Maierhofer (r.) kehrt nach Österreich zurück, Dejan Ljubicic (l.) musste seine USA-Pläne ad acta legen.  SN/gepa
Stefan Maierhofer (r.) kehrt nach Österreich zurück, Dejan Ljubicic (l.) musste seine USA-Pläne ad acta legen.

Am Donnerstagnachmittag schloss das Transferfenster auch in Österreich. Im allgemeinen gilt die Winter-Übertrittszeit als die Zeit für die kleinen Nachbesserungen beim spielenden Personal - so gesehen, war ganz ordentlich etwas los. Das waren die Hauptdarsteller im heurigen Transfertheater:Die Multimillionäre. Nach Weihnachten plötzlich ein Plus von 40 Millionen Euro auf dem Konto, das schafft nur Red Bull Salzburg. Mit einem Teil des Extra-Körberlgelds für die spektakulären Abgänge von Erling Haaland (Borussia Dortmund) und Takumi Minamino (FC Liverpool) leistete sich der Serienmeister ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2020 um 03:28 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/transferschluss-spektakulaere-abgaenge-und-ein-grosser-heimkehrer-83086567