Bundesliga

Vor dem Cup-Hit gegen Red Bull Salzburg: Rapid hat sein Sieger-Gen neu entdeckt

Nach einer turbulenten Zeit präsentierten sich die Hütteldorfer zuletzt wieder als Einheit.

Kräftigstes Rapid-Lebenszeichen: 3:1-Sieg im Wiener Derby (Bild Kapitän Stefan Schwab).  SN/gepa
Kräftigstes Rapid-Lebenszeichen: 3:1-Sieg im Wiener Derby (Bild Kapitän Stefan Schwab).

Cupsieger war Rapid zuletzt im Jahre 1995, und auch der bisher letzte Meistertitel liegt schon einige Zeit zurück. 2008 führte Trainer Peter Pacult die Grün-Weißen auf Platz eins - sechs Punkte vor den von Starcoach Giovanni Trapattoni betreuten Salzburgern.

In der Euphorie um Titel Nummer 32 rief Rapid sogleich die "Mission 33" aus, also den Gewinn des 33. Meistertitels in der Clubgeschichte. Aber darauf wartet man in Hütteldorf seither vergeblich. Einerseits, weil Red Bull Salzburg inzwischen zum Serienmeister ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.10.2020 um 02:17 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/vor-dem-cup-hit-gegen-red-bull-salzburg-rapid-hat-sein-sieger-gen-neu-entdeckt-76696801