Bundesliga

Wacker verpflichtete ablösefrei Innenverteidiger Meusburger

Wacker Innsbruck hat für das Comeback in der Fußball-Bundesliga die nächste Verstärkung an Land gezogen. Innenverteidiger Stefan Meusburger unterschrieb einen Zweijahresvertrag (samt Option) für die Tiroler, wie diese am Dienstag vermeldeten. Der 24-Jährige spielte zuletzt in der Ersten Liga für den TSV Hartberg, mit dem er dank Rang zwei den Aufstieg ins Oberhaus ebenfalls schaffte.

Bei den Steirern gelangen Meusburger in 33 Ligaspielen acht Tore. Da sein Vertrag bei Hartberg auslief, wechselte der Abwehrspieler nun ablösefrei zu Wacker. Bei den Innsbruckern ist er der dritte Neuzugang nach Atsushi Zaizen (Kyoto Sanga) und Florian Buchacher (WSG Wattens).

"Nach seiner sehr starken Erste-Liga-Saison bei Hartberg zählte Stefan Meusburger zu den begehrtesten Defensivspielern der Liga. Wir sind froh, dass wir ihn von unserem Verein überzeugen und mit unseren Zielen begeistern konnten", wusste Wackers General Manager Alfred Hörtnagl.

Hartberg verliert indes die nächste Stammkraft. Mit Stefan Gölles, Manfred Gollner und Sven Sprangler wechselten bereits gleich drei Spieler von Bundesliga-Aufsteiger zum künftig von Ex-Hartberg-Trainer Christian Ilzer betreute WAC.

Quelle: APA

Aufgerufen am 23.10.2018 um 07:08 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/wacker-verpflichtete-abloesefrei-innenverteidiger-meusburger-28825342

Schlagzeilen