Fußball

Deutschlands Kapitän Lahm tritt überraschend zurück

Deutschlands Kapitän Philipp Lahm hat völlig überraschend seinen Rücktritt aus der Fußball-Nationalmannschaft erklärt.

Lahms Berater Roman Grill bestätigte am Freitag einen entsprechenden Bericht der "Bild"-Zeitung. Das Finale am Sonntag in Rio de Janeiro gegen Argentinien (1:0 nach Verlängerung) war Lahms 113. Länderspiel. Seine DFB-Karriere begann am 18. Februar 2004 mit einem 2:1-Sieg in Kroatien. Der Profi des FC Bayern München erzielte in seiner über zehnjährigen Nationalmannschafts-Karriere fünf Tore.Entscheidung schon vor der WM getroffenLahm hat seinen Rücktritt bereits am Montag Bundestrainer Joachim Löw mitgeteilt. Das bestätigte der 113-malige Auswahlspieler der "Bild". Das Nationalelf-Aus hat aber offenbar nichts mit dem WM-Titel zu tun: "Der Entschluss ist in mir bereits während der letzten Saison gereift", wurde Lahm von dem Blatt zitiert.

Kapitän Lahm hatte zusammen mit der Mannschaft noch am Dienstag vor dem Brandenburger Tor in Berlin den vierten WM-Titel für Deutschland gefeiert. "Vielleicht wird mir das erst in ein paar Tagen gelingen, vielleicht erst in ein paar Wochen oder Monaten. Vielleicht dauert es auch ein paar Jahre, bis mir die Bedeutung dieses Titels wirklich bewusst wird", sagte Lahm zuletzt in einem Interview des Magazins "Stern".Bereits beim "Sommermärchen" dabeiDer Abwehr- und defensive Mittelfeldspieler hatte schon 2006 zu den Leistungsträgern und Mitgaranten des "Sommermärchens" bei der WM in Deutschland gezählt. Er hatte damals im Auftaktspiel mit einem Traumtor den Führungstreffer zum 4:2-Sieg über Costa Rica erzielt.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 09.03.2021 um 07:51 auf https://www.sn.at/sport/fussball/deutschlands-kapitaen-lahm-tritt-ueberraschend-zurueck-3359449

Schlagzeilen