Fußball

Draxler-Wechsel von Wolfsburg zu Paris SG so gut wie fixiert

Der deutsche Fußball-Nationalspieler Julian Draxler wechselt vorbehaltlich letzter Formalitäten vom Bundesligisten VfL Wolfsburg zu Paris St. Germain.

Julian Draxler dürfte das Wolfsburger Dress bald ablegen.  SN/APA (dpa)/Peter Steffen
Julian Draxler dürfte das Wolfsburger Dress bald ablegen.

Nach dpa-Informationen erzielten die Parteien am Freitagnachmittag grundlegende Einigkeit. Demnach bekommt der VfL inklusive Bonuszahlungen bis zu 47 Millionen Euro für den 23-jährigen Offensivspieler. Draxler erhält einen Vertrag bis zum Jahr 2021.

Zu klären seien am Freitag noch letzte Formalitäten bei der Übersetzung der Verträge gewesen. Bereits im Sommer hatte Draxler vehement seinen Abschied nach nur einem Jahr bei Wolfsburg gefordert.

Das hatte der damalige VfL-Sportchef Klaus Allofs verweigert, dies später als Fehler bezeichnet. "Das war die schlimmste Hinrunde meines Lebens", hatte Draxler erst am Dienstag gesagt. Der Jungstar steckt seit Monaten im Formtief und wurde zwischenzeitlich von den eigenen Fans gar ausgepfiffen.

Das Leistungstief Draxlers ging mit dem sportlichen Abstieg des VfL einher. Der Vizemeister und Cupsieger von 2015 spielt in dieser Saison nur gegen den Abstieg.

Trainer Dieter Hecking und Manager Allofs verloren bereits ihre Jobs. Für den sportlichen Leiter des VfL, Olaf Rebbe, ist der Deal mit PSG ein besonderer Erfolg.

Vor eineinhalb Jahren war Draxler für rund 36 Millionen Euro vom FC Schalke 04 verpflichtet worden. Die Wolfsburger erhalten also mehr als sie damals für den Spieler gezahlt haben.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 25.09.2018 um 05:01 auf https://www.sn.at/sport/fussball/draxler-wechsel-von-wolfsburg-zu-paris-sg-so-gut-wie-fixiert-582739

Schlagzeilen