Fußball

Eugendorf schießt sich aus dem Tabellenkeller

Flachgauer machten durch 2:0-Sieg über Altachs Amateure Sprung nach oben − Austria haderte nach 2:2 in Hard mit dem Schiedsrichter − Seekirchen kam in Innsbruck unter die Räder

Eugendorf schießt sich aus dem Tabellenkeller SN/krugfoto/Krug Daniel jun.
Mit seinem Treffer zur 2:0-Führung sorgte Eugendorfs Marco Thaller im Heimspiel gegen die Altach Amateure für die Vorentscheidung.

Nachdem am Freitag sowohl Grödig als auch Anif in der Westliga souveräne Siege gefeiert hatten, konnte am Samstag nur eins von drei Salzburger Teams über drei Punkte jubeln. Beim 2:0-Heimerfolg der Eugendorf über die Altach Amateure fiel die Entscheidung binnen weniger Minuten. Christof Kopleder sorgte nach einer guten Stunde mit seinem fünften Saisontor in der Westliga für die 1:0-Führung. Nur zwei Minuten später legte Marco Thaller den zweiten Treffer nach. Dass unmittelbar darauf Eugendorfs Kapitän Wolfgang Suppan mit Gelb-Rot vom Platz musste, ließ die Gäste noch einmal hoffen. Doch Goalie Marvin Aumayr und seine Vorderleute hielten die Null bis zum Schlusspfiff.

Austria Salzburg ging in Hard durch Ebrima Ndure (13.) und Nicholas Mayer (66.) zwei Mal in Führung, kassierte aber jeweils per Elfmeter (32., 85.) den Ausgleich. Dass er zudem Zoltan Hada kurz vor Schluss noch die Rote Karte zeigte, brachte Schiri Patrick Elsler bei den Austria-Fans auch keine Sympathiepunkte ein.

Wacker Innsbruck hat sich den Frust über die 1:4-Pleite in Anif mit einem 6:0-Heimsieg von der Seele geschossen. Leidtragender war Seekirchen, das schon nach zwölf Minuten mit 0:2 zurücklag und dieses Ergebnis zumindest bis zur Pause halten konnte. Danach ging's aber wieder Schlag auf Schlag: Michael Augustin erhöhte per Elfer auf 3:0, Raphael Galle ließ einen Doppelpack folgen und Lucas Peintner machte kurz vor Schluss das halbe Dutzend voll.

Quelle: SN

Aufgerufen am 25.09.2018 um 09:12 auf https://www.sn.at/sport/fussball/eugendorf-schiesst-sich-aus-dem-tabellenkeller-1033720

Schlagzeilen