Zum EM-Schwerpunkt ...
Euro 2020

Internationale Pressestimmen zu den EM-Achtelfinali

Internationale Pressestimmen zu den Achtelfinalspielen der Fußball-EM am Montag:

zu Spanien-Kroatien (5:3 n.V.):

SPANIEN:

"La Vanguardia": "Spanien erringt einen der aufregendsten Siege seiner Geschichte und steht im Viertelfinale. Luis Enriques Männer haben Kroatien nach einem wunderbaren Duell in der Verlängerung besiegt. Mit der Qualifikation für das Viertelfinale fliegen die Hoffnungen hoch in Spanien, endlich eine neunjährige Durststrecke beenden zu können."

"El Pais": "Spanien übertrifft sich selbst. La Roja erlebte in einem Achterbahn-Spiel einen verrückten Nachmittag in Kopenhagen."

"El Mundo": "Spanien: Mutig, kämpferisch und mit Charakter. Spaniens Spiel war großartig, das sich im Wettbewerb Respekt verdient und von Anfang an auf den Sieg gespielt hat. Es ist nicht nur der Sieg, der optimistisch macht, sondern die Art und Weise, wie er nach Rückschlägen erreicht wurde. Die Auswahl zeigte viel Persönlichkeit, obwohl ihr die notwendige Reife fehlte, um einen 3:1-Vorsprung zu halten, mit dem sie eine Verlängerung hätte vermeiden können."

"Mundo Deportivo": "Spanien ist leidensfähig und schlägt Kroatien. La Roja hat erstmals seit 2012 wieder das Viertelfinale eines großen Turniers erreicht."

"Sport": "Denkwürdiger Einzug Spaniens ins Viertelfinale. Spanien besiegte Kroatien mit 5:3 in der Verlängerung in einem Spiel voller Emotionen. Mehr kann man nicht verlangen: Tore, große Gefühle und ein Sieg Spaniens in der Verlängerung."

KROATIEN:

"Sportske novosti": "Die Feurigen sind gescheitert. (...) Das Spiel im Glanz der wahrhaften Schönheit dieser EM endete mit einem 5:3 für die 'Furia Roja'. Wir sahen ein großartiges Comeback Kroatiens, aber auch einige schwere Fehler, die uns um ein besseres Ergebnis brachten, insbesondere um den Einzug unter die besten Acht in Europa."

"24sata.hr": "Kroatien hat gezeigt, dass es Eier hat: Was wäre gewesen, wenn der Trainer Orsic und Pasalic mehr vertraut hätte? Die Spanier waren einfach zu gut, um nicht alle Fehler unserer Abwehr zu bestrafen. Vom Ergebnis sind wir vielleicht enttäuscht, aber nicht vom Spiel und vom Einsatz! Kroatien fährt stolz nach Hause."

"Novi list": "Kroatien enttäuschte in einem fantastischen Spiel des Achtelfinales nicht, doch zwei bizarre Vorfälle kamen die Dalic-Elf zu teuer zu stehen. Beim ersten Tor der "Furia Roja" wechselte nämlich Ante Rebic die Fußballschuhe, und beim dritten nahm Josko Gvardiol am Spielfeldrand einen Zug aus der Wasserflasche. Wer weiß, wie es ohne das ausgegangen wäre."

DEUTSCHLAND:

"Süddeutsche Zeitung": "Loco in Kopenhagen. In einem dramatischen Achtelfinale, in dem beide Teams den Schuss ins eigene Knie zur eigenen Kunstform erhoben und am Ende dennoch ein auch fußballerisch erinnerungswürdiges Spektakel boten, hat sich Spanien fürs EM-Viertelfinale qualifiziert."

ITALIEN:

"Gazzetta dello Sport": "Moratas Rache. Von Todesdrohungen zum Retter von 'La Roja'."

zu Frankreich-Schweiz (4:5 n.E.)

FRANKREICH:

"Le Parisien": "Es ist wie eine Ohrfeige, eine riesige Enttäuschung. (...) Wie so oft seit 2016 schickten uns Les Bleus auf die Straße, eingehüllt in Blau, die Hits des Sommers singend. Das Zurückholen von Karim Benzema, der mit Kylian Mbappe und Antoine Griezmann den besten Sturm der Welt bildet, hatte uns geblendet. (...) Und nun kehren sie wieder nach Hause zurück, ohne Pokal, mit hängenden Köpfen. (...) Sie waren keine richtige Mannschaft mehr. Um bis zur Weltmeisterschaft in achtzehn Monaten wieder eine zu werden, muss der Trainer - wenn er bleibt - sich und sie (die Mannschaft) neu erfinden - eine wahnsinnige Herausforderung."

"L'Equipe": "Vernichtet - ein fantastisches Spiel, eine gewaltige Schlappe, eine riesige Enttäuschung: Frankreich-Schweiz war alles zugleich, und noch viel mehr."

"Le Figaro": "EM - schon die Hintertür für die Bleus. (...) Die Stunde der Abrechnungen und der Bilanzen wird bald kommen. Aber die Männer von Didier Dechamps entsprachen nicht den Erwartungen, und noch viel weniger ihrem Status."

SCHWEIZ:

"Blick": "WAHNSINN! Sommer hext die Nati in den EM-Viertelfinal."

"St. Galler Tagblatt": "Wir sind Asterix! Es fehlen die Worte, die Schweiz erreicht ihren Sehnsuchtsort!"

"Neue Zürcher Zeitung": "Schweizer Wunder geschehen."

ITALIEN:

"Gazzetta dello Sport": "Mbappe - was für ein Desaster. Nach dem Flop von PSG in der Champions League beendet Deschamps' Star das Turnier mit dem Fehler, das den Aufstieg kostet."

DEUTSCHLAND:

"Bild": "Das Schweizer Sommermärchen. Danke, Frankreich! Danke, Schweiz! Dieses Spiel war FABELHAFT!"

Aufgerufen am 12.08.2022 um 08:52 auf https://www.sn.at/sport/fussball/euro-2020/internationale-pressestimmen-zu-den-em-achtelfinali-105896206

Kommentare

Schlagzeilen