Fußball

Europa League: Salzburg unterliegt Krasnodar 0:1

Fehlstart in der Europa-League-Gruppenphase für Red Bull Salzburg: Gegen FK Krasnodar verliert Österreichs Fußballmeister mit 0:1 (0:1). In einer schwachen Darbietung gab es kaum Chancen für Soriano und Co.

Damit lassen ausgerechnet die Salzburger als einziges österreichisches Team am ersten Spieltag aus. Rapid und Austria Wien hatten zuvor ihre Gruppenspiele jeweils mit 3:2 gewonnen. In zwei Wochen muss Salzburg bei Schalke 04 antreten, das im Parallelspiel bei Nizza mit 1:0 gewann.

Gegen den abgeklärten Vierten der abgelaufenen russischen Meisterschaft waren die Gastgeber am Donnerstag auf verlorenem Posten, brachten sich noch dazu mit einem schweren Defensivpatzer um einen Punkt. Den entscheidenden Treffer erzielte Joaozinho (37.). Nur 6500 Zuschauer in der Red-Bull-Arena erlebten eine Partie mit wenig Höhepunkten. Salzburg hielt die technisch starken Russen in deren ersten Spiel unter Interimscoach Igor Schalimow meist fern vom Tor, wurde seinerseits aber von der grundsoliden Defensive der Gäste in Schach gehalten.

Erstmals seit 14 Spielen bzw. seit 3. November 2011 musste Salzburg in der EL-Gruppenphase damit wieder eine Niederlage hinnehmen. Der Kampf um den Aufstieg ins Sechzehntelfinale dürfte wie erwartet hart werden, warten mit Schalke und Nizza doch zwei als noch höher eingeschätzte Gegner.

Oscar wartete bei der Aufstellung mit einigen Überraschungen auf. So kam auf der rechten Defensivseite nicht Stefan Lainer, sondern Neuverpflichtung Andre Wisdom zum Einsatz und damit zu seinem Pflichtspieldebüt für die "Bullen". Der 23-jährige Leihspieler von Liverpool musste allerdings schon nach einer halben Stunde leicht angeschlagen vom Platz, Lainer übernahm. Im defensiven Mittelfeld spielte neben Dayot Upamecano anstelle von Konrad Laimer Diadie Samassekou, und offensiv kam statt Wanderson Takumi Minamino, der zuletzt gegen die Admira einen Doppelpack geschnürt hatte. "Wir haben in der Meisterschaft noch schwere Spiele vor uns", begründete Garcia seine Rotationen und machte damit auch kein Hehl daraus, dass er dem Kampf um Platz eins in der heimischen Liga mehr Bedeutung zumisst als Teilerfolgen auf der internationalen Bühne. Garcia weiter: "Es wäre mehr möglich gewesen, aber wir haben ein Tor erhalten wie eine Kindermannschaft."

Lesen Sie die Partie im Liveticker nach:

Liveticker
Quelle: SN

Aufgerufen am 25.09.2018 um 10:59 auf https://www.sn.at/sport/fussball/europa-league-salzburg-unterliegt-krasnodar-01-1060135

Schlagzeilen