Fußball

Ex-Salzburg-Star ekelt sich im Dschungelcamp

Thomas Häßler spielte Fußball wie kaum ein anderer. Seine Tricks sind in Salzburg unvergessen. Ein WM-Held kämpft jetzt gegen den Abstieg.

Prost: Thomas Häßler quält sich im Dschungelcamp.  SN/rtl
Prost: Thomas Häßler quält sich im Dschungelcamp.

Als die damalige Salzburger Aus tria 2003 Thomas Häßler holte, schien die Fußballwelt kopfzustehen. Mit der Verpflichtung des deutschen Weltmeisters von 1990 war ein Sensationstransfer gelungen. Eine Saison trickste Häßler auf dem Kunstrasen in Kleßheim, ehe seine Karriere ausklang. Das Ende soll Spuren hinterlassen haben, Häßler in ein psychisches Loch gefallen sein. Mit dem Alltagsleben hatten schon viele Profis Probleme, die jahrelang auf der großen Fußballbühne standen, als Helden gefeiert wurden, Millionen verdienten.

Diverse Trainerjobs brachten auch nicht den gewünschten Erfolg. Aktuell arbeitet der WM-Held von Italien beim Berliner Achtligisten Club Italia 80 und versucht im "Dschungelcamp" von RTL die Fans vor dem TV auf seine Seite zu ziehen. Ob es aber erstrebenswert ist, den Titel eines Dschungelkönigs mit aller Macht gewinnen zu wollen? Warum tut es sich der einstige Dribbelkünstler, der die Fans jahrelang mit seinen Tricks und Toren verzauberte, an, sich im australischen Dschungel zwischen Kakerlaken und kaputten, geldgierigen B-Promis seinen Namen zu zerstören? 100.000 Euro soll der 50-jährige dafür erhalten, dass er im Dschungel eine eher entwürdigende Figur abgibt. Seine Scheidung mit Sorgerechtsstreit hat viel Geld gekostet. Wenn man Häßler glaubt, geht es nicht nur ums Geld. "Nur Fußball reicht mir nicht." Bevor es Häßler zu frittierten Wasserwanzen oder Wildschweinpenis in Aspik ins Ekelcamp zog, war er schon mehr oder weniger unbeholfen in der deutschen TV-Show "Let's dance" über das Parkett gestolpert. Auch im Dschungelcamp verdribbelte sich der ehemalige Star von Juventus Turin bei seiner ersten Dschungelprüfung. Fischabfall zu schlürfen ist auch nicht jedermanns Sache. Und der schon als Profi meist zurückhaltende Häßler schweigt sich im Camp bisher aus.

Thomas Häßler ist alt genug, um zu wissen, was er sich und seinen Fans antut. Aber es macht keinen Spaß, diesem begnadeten Fußballer zuzusehen, wie er sich vor einem Millionenpublikum blamiert. Dennoch wird man in Salzburg nur seine genialen Tricks in Erinnerung behalten.

Quelle: SN

Aufgerufen am 15.11.2018 um 07:25 auf https://www.sn.at/sport/fussball/ex-salzburg-star-ekelt-sich-im-dschungelcamp-518113

Schlagzeilen