Fußball

Fans am Trikot ihrer Lieblingskicker

Seinem Idol ganz nah: Fußballclubs in ganz Europa bieten ihren Fans die Möglichkeit, sich auf dem Trikot ihrer Lieblingsspieler zu verewigen. Gegen Bezahlung versteht sich.

Fans am Trikot ihrer Lieblingskicker SN
Atletico Madrid verkauft die Rückennummern seiner Spieler. Screenshot: SN/playing2.com

Was tut man nicht alles für seine treuen Anhänger? Erst recht, wenn man damit auch noch Geld verdienen kann. Der italienische Erstligist FC Parma lässt derzeit mit einer ungewöhnlichen Aktion aufhorchen: Auf den Trikots der neuen Saison werden pro Heimspiel 600 Dauerkartenbesitzer namentlich verewigt. Auf den weißen Teamleibchen werden die Nachnamen der Anhänger eingestickt. "Wir wollen auf diesem Weg der Nähe zu unseren wahren Fans gerecht werden", sagt Marketingleiter Errea Luca Carra. Das Trikot mit seinen Initialien kann jeder Dauerkartenbesitzer anschließend käuflich erwerben. Carra: "Man spricht immer vom zwölften Mann. In Parma steht er nun wirklich auf dem Feld."Hauptsponsor für 1000 EuroAuch Anhänger des RW Oberhausen könnten ihre Namen schon bald auf den Trikots ihres Vereins lesen. Oberhausen ist im Juni aus der dritten deutschen Liga abgestiegen, der Hauptsponsor sprang dem Club aus dem Ruhrgebiet daraufhin ab. "Oben ohne" wollte Oberhausen in der neuen Spielzeit nicht auflaufen - so entstand die Idee für eine besondere Verlosung: Noch bis Ende Juli werden Werbepakete für jeweils 1000 Euro angeboten. Vor Saisonstart wird ausgelost, wer für eine Saison das Trikot des RW Oberhausen zieren darf. Laut dem Verein richtet sich die Sponsorsuche nicht nur an Unternehmen - auch Privatleute können die Werbepakete kaufen.Foto am Trikot des LieblingskickersDie spanischen Topclubs FC Sevilla und Atletico Madrid bieten ihren Fans neuerdings die Möglichkeit, sich mit einem Foto auf dem Trikot ihres Lieblingskickers einzukaufen. Für 12,90 bzw. 14,90 Euro kann sich jedermann ein 2x2 Millimeter großes Bild in der Rückennummer seines Idols sichern. Möglich macht diese neue Form der Vermarktung die spanische Firma "Playing Too". Auf deren Webseite können Fans ihre Fotos hochladen, ihre favorisierten Spieler aussuchen und ihr Abbild gleich online in der Rückennummer platzieren. Knapp zwei Wochen später soll der Abdruck dann tatsächlich auf dem Trikot zu finden sein, so das Versprechen von "Playing Too".Klitschko nimmt Fans mit in den RingDoch nicht nur Fußballanhänger können ihren Idolen ganz nah sein: Boxstar Wladimir Klitschko lässt sich für seinen nächsten Kampf am 7. Juli gegen Tony Thompson die Namen seiner Fans auf Mantel und Hose aufdrucken. Dafür forderte Klitschko seine Anhänger auf, sich auf seiner Facebook-Seite zu registrieren. Anders als bei den genannten Fußballclubs ein kostenloses Vergnügen: Die Registrierung war umsonst, Mantel und Hose sollen nach dem Kampf für einen guten Zweck versteigert werden.

Aufgerufen am 19.07.2018 um 07:42 auf https://www.sn.at/sport/fussball/fans-am-trikot-ihrer-lieblingskicker-5955106

Schlagzeilen