Fußball

FC Liefering: Mit Wolf waren die Bullen Piranhas

2:0 gegen Blau-Weiß Linz: Zwei Joker schossen den FC Liefering an die Spitze der Ersten Liga zurück.

FC Liefering: Mit Wolf waren die Bullen Piranhas SN/GEPA pictures
Der eingewechselte Hannes Wolf brachte Liefering mit 1:0 in Führung.

Anleihen aus dem Tierreich liegen beim FC Liefering nicht nur deshalb nahe, weil er als "Farmteam" von Red Bull Salzburg gilt. Am Dienstagabend waren die Jungbullen gegen den Tabellenletzten Blau-Weiß Linz lange Zeit nur fromm wie die Lämmer. Auch Trainer Thomas Letsch hatte einen tierischen Vergleich parat: "Wir wollten wie Piranhas agieren, aber bis zur Pause waren wir nur wie Goldfische. Das war nicht der Fußball, wie wir ihn uns vorstellen."

Mehr Gefahr ging sogar von den Linzern aus, bei denen der Köstendorfer Thomas Goiginger an alter Grödiger Wirkungsstätte Akzente setzte. Nach einem Solo wurde er im Strafraum am Abschluss gehindert, forderte aber vergeblich Elfmeter (55.).

Letsch reagierte und brachte Hannes Wolf und Oliver Filip ins Spiel. "Die Einwechslungen haben Schwung reingebracht", stellte der Coach fest. Samuel Tetteh setzte die "Joker" in Szene, die dann über die Außenpositionen für die Tore (69. und 82.) zum 2:0 sorgten. Sieg Nummer fünf im fünften Heimspiel, Tabellenführung zurückgeholt, weiterhin ungeschlagen - es gibt am Ende des ersten Meisterschaftsviertels beim FC Liefering wirklich nichts zu meckern.

FC Liefering spielte mit: Coronel - Mayer, Luan, Sörensen, Karic - Haidara, Schlager - Grabovac (58. Filip), Berisha (58. Wolf), Okugawa (85. Switil) - Tetteh.

Gelbe Karten: Haidara (15./Foul) bzw. Huspek (61./Foul), Hinum (66./Foul), Goiginger (73./Unsportlichkeit)

Zuschauer: 408

Schiedsrichter: Alan Kijas

Weiters spielten: LASK - Horn 1:1 (0:1), Innsbruck - Wr. Neustadt 3:2 (2:1), Kapfenberg - FAC 2:0 (0:0), Montag: Austria Lustenau - Wattens 4:0 (2:0).

Aufgerufen am 14.11.2018 um 04:20 auf https://www.sn.at/sport/fussball/fc-liefering-mit-wolf-waren-die-bullen-piranhas-1065277

Schlagzeilen