Fußball

Frankfurt bezog gegen Freiburg vierte Niederlage in Serie

Eintracht Frankfurt hat in der deutschen Fußball-Bundesliga die vierte Niederlage en suite kassiert. Gegen den SC Freiburg verlor die Mannschaft von Trainer Niko Kovac am Sonntag mit 1:2. Florian Niederlechner erzielte in der 25. und 59. Minute beide Tore für den Aufsteiger, die Eintracht war vor 50.000 Zuschauern durch Branimir Hrgota 1:0 in Führung gegangen (11.).

Wieder keine Punkte für die Frankfurter.  SN/APA (dpa)/Thorsten Wagner
Wieder keine Punkte für die Frankfurter.

Als Tabellensechster haben die Frankfurter zwei Punkte Vorsprung auf den 1. FC Köln von Trainer Peter Stöger und den SC Freiburg. Am kommenden Wochenende treten die Hessen beim FC Bayern München an.

Einen wichtigen Schritt gegen den Abstieg machte der HSV am Sonntagabend. Durch das 1:0 gegen Europacup-Aspirant Hertha BSC schlossen die zuletzt so gebeutelten Norddeutschen nach Punkten zum Nord-Rivalen VfL Wolfsburg auf, der als 15. auf dem ersten Nicht-Abstiegsplatz steht. Ekdal verlängerte mit seinem Treffer in der 77. Minute die Auswärts-Misere der Berliner, die seit fünf Ligaspielen nicht mehr auf fremden Plätzen punkten konnten. ÖFB-Stürmer Michael Gregoritsch wurde für die Hamburger in der 89. Minute eingetauscht.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 14.11.2018 um 10:51 auf https://www.sn.at/sport/fussball/frankfurt-bezog-gegen-freiburg-vierte-niederlage-in-serie-185542

Schlagzeilen