Fußball

Fußball: Afrikanischer Stürmer rettet tschechischem Torhüter das Leben

Fußballprofi Francis Kone hat in der tschechischen Liga einem Gegenspieler die Zunge aus dem Rachen gezogen - und ihm damit womöglich das Leben gerettet.

"Es war nicht das erste Mal für mich - einmal ist es in Italien und zweimal in Afrika passiert", sagte der 26-jährige Nationalspieler Togos.

Das Verschlucken der Zunge - gemeint ist ein Zurücksinken der Zunge in den Rachen - führt zu akuter Atemnot und kann ohne Hilfe zur Erstickung führen. Nun wird der Stürmer vom 1. FC Slovacko in Tschechien als Held gefeiert.

Vor der dramatischen Szene habe Kone allerdings so manche Schmähung aus den Reihen der gegnerischen Fans wegen seiner Hautfarbe über sich ergehen lassen müssen, hieß es in tschechischen Medienberichten.

Goalie Martin Berkovec vom gegnerischen Team Bohemians Prag hatte am Samstag seine Zunge verschluckt, nachdem er mit seinem Teamkapitän Daniel Krch zusammengestoßen war. Er konnte inzwischen aus dem Krankenhaus entlassen werden, wo er wegen eines ausgeschlagenen Zahns zur Beobachtung geblieben war. "Ich möchte Francis Kone für meine Rettung und seine Hilfsbereitschaft danken", schrieb der 28-Jährige auf Facebook.

Koné spielt seit 2015 für den 1. FC Slovacko aus der südöstlichen Stadt Uherske Hradiste. Er hatte zuvor schon in Thailand, Portugal, Oman und Ungarn gespielt.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 21.11.2018 um 09:24 auf https://www.sn.at/sport/fussball/fussball-afrikanischer-stuermer-rettet-tschechischem-torhueter-das-leben-332590

Schlagzeilen