Fußball

Fußball: Altach angelt nach Liefering-Trainer Thomas Letsch

Altach hat Thomas Letsch als Nachfolger von Damir Canadi im Visier. Liefering-Geschäftsführer Manfred Pamminger bestätigt das Interesse.

Fußball: Altach angelt nach Liefering-Trainer Thomas Letsch SN/gepa
Thomas Letsch könnte schon bald zum Bundesligisten Altach wechseln.

Dass Trainer Thomas Letsch beim Fußball-Erstligisten FC Liefering gute Arbeit leistet, ist auch der Konkurrenz nicht verborgen geblieben. Bundesligist Altach, der vergangene Woche Damir Canadi an Traditionsverein Rapid Wien verlor, hat Letsch im Visier. "Das kann ich bestätigen. Unser Trainer steht auf der Liste der Nachfolgekandidaten", erklärt Liefering-Geschäftsführer Manfred Pamminger, der von den Vorarlbergern bereits kontaktiert wurde: "Sie haben uns gefragt, ob sie mit Letsch sprechen dürfen. Altach hat sich uns gegenüber also sehr korrekt verhalten."

Letsch, der mit dem FC Liefering nach einem sensationellen Saisonstart derzeit auf dem zweiten Platz steht, könnte sich einen Wechsel nach Altach durchaus vorstellen: "Wenn ein Bundesligist nachfragt, dann muss man es sich natürlich anhören. Da spricht nichts dagegen." Ob es bereits ein Gespräch gegeben hat, will Letsch nicht sagen.

Stress machen sich die Altach-Verantwortlichen bei der Trainersuche aber keinen: Bis ein geeigneter Coach gefunden ist, sitzen Werner Grabherr und der Ex-Grödiger Didi Berchtold auf der Trainerbank.

In Altach würde Letsch eine intakte Mannschaft, die nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz hinter Tabellenführer Sturm Graz ist, vorfinden. Einen Altach-Spieler kennt Letsch sogar noch vom FC Liefering: Dimitri Oberlin wechselte im Sommer leihweise von den Jungbullen nach Altach. Der Stürmer ist mit acht Treffern derzeit bester Torschütze der Vorarlberger.

Aufgerufen am 20.09.2018 um 12:49 auf https://www.sn.at/sport/fussball/fussball-altach-angelt-nach-liefering-trainer-thomas-letsch-887044

Schlagzeilen