Fußball

Fußball: Red Bull Salzburg in CL-Play-off gegen Dinamo Zagreb

Österreichs Fußball-Meister Red Bull Salzburg trifft im Play-off zur Champions League auf den kroatischen Meister Dinamo Zagreb.

Fußball: Red Bull Salzburg in CL-Play-off gegen Dinamo Zagreb SN/gepa pictures/ felix roittner
Damals Europa League (Gruppenphase), jetzt Champions League (Qualifikation, Play-off): Red Bull Salzburg trifft mit Jonatan Soriano (r.) wieder auf Dinamo Zagreb (hier Jeremy Taravel ). Das Bild stammt aus der Begegnung beider Teams am

Der Club ist für die Salzburger ein alter Bekannter. Zuletzt trafen die Salzburger im Herbst 2014 in der Europa League zweimal auf Zagreb und setzten sich jeweils klar mit 4:2 zuhause und 5:1 auswärts durch.

Das erste Duell findet am 16. August in Kroatien statt, das Rückspiel steigt eine Woche später in Salzburg (24. August/jeweils 20.45 Uhr). Der Sieger des Duells steht in der Champions-League, der Verlierer kommt in die Europa-League-Gruppenphase.

Auch in der Champions-League-Qualifikation traf Salzburg in der Saison 2009/10 schon einmal auf Dinamo. Damals gelang den Salzburgern in der dritten Qualifikationsrunde nach einem 1:1 in Salzburg mit einem 2:1-Sieg in Zagreb der Aufstieg.

In den Reihen von Kroatiens Meister steht mit Portugals Reservetorhüter Eduardo ein frischgebackener Europameister.

Ein alter Bekannter ist Ante Coric. Als "Wunderkind" war der heute 19-Jährige mehrere Jahre lang im Nachwuchs von Red Bull Salzburg ausgebildet worden. Er ist mit sieben Millionen Euro Marktwert der teuerste Spieler im Kader.

Trainer von Dinamo ist Zlatko Kranjcar, der zwischen 1984 und 1990 als Stürmer von Rapid Wien 106 Bundesligatore erzielte.

Sportdirektor Christoph Freund: "Wir haben das große Ziel, im Herbst international dabeizusein, souverän geschafft." Für Freund ist das Erreichen der Gruppenphase (der Europa League) eine große Genugtuung, vor einem Jahr galt der Club als "Ausbildungsverein" und sei von vielen schon abgeschrieben worden. Die Begegnungen gegen Dinao Zagreb werden zwei schwierige, interessante Spiele. Freund hofft auf ein "volles Stadion" im entscheidenden Rückspiel: "Ich hoffe, wir können ganz Salzburg mobilisieren."

Trainer Oscar Garcia sagte: "Wir können uns den Gegner nicht aussuchen. Dinamo Zagreb ist ein schwieriger Gegner, der schon in der Gruppenphase der Champions League gespielt haben. Wir werden aber alles geben, diese Gruppenphase heuer selbst zu erreichen. Wir haben aber vor der Champions League zwei Bundesligaspiele vor uns, die für uns sehr wichtig sind."

Am Samstag (18.30 Uhr) ist Aufsteiger St. Pölten zu Gast in Kleßheim, eine Woche danach (16 Uhr) muss Salzburg in Ried antreten.

Die Auslosung

Meisterweg:

Dinamo Zagreb - Red Bull Salzburg

Ludogorez Rasgrad (BUL) - Viktoria Plzen (CZE)

Celtic Glasgow - Hapoel Beer-Sheva (ISR)

FC Kopenhagen - Apoel Nikosia

Dundalk FC (IRL) - Legia Warschau

Ligaweg:

Steaua Bukarest - Manchester City

FC Porto -- AS Roma

Ajax Amsterdam - FC Rostow

Young Boys Bern - Borussia Mönchengladbach

Villarreal CF - AS Monaco

Die Sieger stehen in der Gruppenphase der Champions League, die Verlierer spielen in der Europa League weiter.

Quelle: APA

Aufgerufen am 13.11.2018 um 04:26 auf https://www.sn.at/sport/fussball/fussball-red-bull-salzburg-in-cl-play-off-gegen-dinamo-zagreb-1187746

Schlagzeilen