Fußball

Fußball: Torlinien-Technologie wurde beschlossen

Das International Football Association Board (IFAB), die oberste Regelbehörde, hat am Donnerstag in Zürich grünes Licht für die Einführung von Torlinien-Technologien gegeben.

Fußball: Torlinien-Technologie wurde beschlossen SN
Die Einführung von Torlinien-Technologien wurde am Donnerstag beschlossen. 

So sollen strittige Torszenen im Fußball in Zukunft durch technische Hilfsmittel geklärt werden dürfen. Vorerst werden die entsprechenden Systeme vom Fußball-Weltverband (FIFA) aber nur bei großen Turnieren eingesetzt.

Erlaubt sind ab sofort neben den bereits eingesetzten zusätzlichen Schiedsrichter-Assistenten sowohl das bereits im Tennis erprobte System Hawk-Eye zur Überwachung der Torlinie (Kamera) sowie das sogenannte GoalRef-System (Chip im Ball). Die technischen Hilfsmittel sollen laut FIFA-Angaben bereits bei die Club-WM im Dezember in Japan sowie beim Confederations Cup 2013 und auch der WM 2014 in Brasilien eingesetzt werden.

(Sn, Apa/dpa/afp)

Aufgerufen am 27.04.2018 um 01:09 auf https://www.sn.at/sport/fussball/fussball-torlinien-technologie-wurde-beschlossen-5957452

Torlinien-Technologie kommt bei WM 2014

Beim Confederations Cup 2013 und bei der WM 2014 in Brasilien kommt die Torlinien-Technologie zum Einsatz. Bisher wurden zwei Systeme - "Hawkeye und GoalRef" - von der FIFA lizenziert. Vier Anbieter streiten …

Meistgelesen

    Schlagzeilen