Fußball-WM 2018:

Topfeinteilung vor Auslosung in Moskau steht fest

Peru hat sich in der Nacht auf Donnerstag das 32. und letzte WM-Ticket gesichert - und damit stehen nun auch die Lostöpfe für die WM-Auslosung am 1. Dezember (16.00 Uhr MEZ) in Moskau fest.

Der Fußball-Weltverband FIFA veröffentlichte die Einteilung für die Zeremonie im Kreml. Die WM-Starter wurden gemäß ihren Weltranglistenplatzierungen vom Oktober den vier Töpfen zugeteilt.

Gastgeber Russland ist wie Weltmeister Deutschland im ersten Topf, in dem sich auch Rekordchampion Brasilien, Europameister Portugal, Vizeweltmeister Argentinien, Belgien, Polen und Vizeeuropameister Frankreich befinden. Topf zwei wird von Spanien angeführt und umfasst auch England, die Schweiz, Uruguay oder Peru.

In der WM-Gruppenphase können nur maximal zwei Teams aus Europa aufeinandertreffen. Aus den anderen Konföderationen können die jeweiligen Teams nicht in eine Gruppe gelost werden.

Die Topfeinteilung vor der Auslosung der WM-Gruppen am 1. Dezember in Moskau:

Topf 1: Russland (Gastgeber), Deutschland (Weltranglistenplatz 1), Brasilien (2), Portugal (3), Argentinien (4), Belgien (5), Polen (6), Frankreich (7)

Topf 2: Spanien (8), Peru (10), Schweiz (11), England (12), Kolumbien (13), Mexiko (16), Uruguay (17), Kroatien (18)

Topf 3: Dänemark (19), Island (21), Costa Rica (22), Schweden (25), Tunesien (28), Ägypten (30), Senegal (32), Iran (34)

Topf 4: Serbien (38), Nigeria (41), Australien (43), Japan (44), Marokko (48), Panama (49), Südkorea (62), Saudi-Arabien (63)

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 19.08.2019 um 02:00 auf https://www.sn.at/sport/fussball/fussball-wm-2018-topfeinteilung-vor-auslosung-in-moskau-steht-fest-20559001

Kommentare

Schlagzeilen