Fußball

Gladbach trennte sich von Trainer Schubert

Der deutsche Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat sich unmittelbar vor der Winterpause von Trainer Andre Schubert getrennt. Nach Medienberichten wird Dieter Hecking sein Nachfolger. Demnach soll der ehemalige Coach des VfL Wolfsburg, der seit 17. Oktober auf dem Markt ist, einen Vertrag bis 2019 erhalten. Der Club wollte dies am Mittwochnachmittag auf Anfrage aber nicht bestätigen.

Gladbacher rutschten unter Schubert auf Rang 14 ab.  SN/APA (dpa)/Uwe Anspach
Gladbacher rutschten unter Schubert auf Rang 14 ab.

Die Gladbacher waren am Dienstag mit dem 1:2 gegen Wolfsburg auf Platz 14 abgerutscht. In den jüngsten elf Spielen gelang nur ein Sieg. "Wir haben in den letzten Tagen viele Gespräche geführt und unsere sportliche Entwicklung analysiert und diskutiert und sind gemeinsam mit Andre zu dem Ergebnis gekommen, dass es für beide Seiten besser ist, unsere Zusammenarbeit jetzt zu beenden", erklärte Borussia-Sportdirektor Max Eberl am Mittwoch.

Der 45-jährige Schubert hatte sein Amt im September 2015 angetreten und den Club in der Vorsaison auf Rang vier geführt. "Aus unterschiedlichen Gründen ist die Entwicklung ins Stocken geraten. Mit Blick auf die reizvollen Aufgaben in der Rückrunde haben wir uns entschieden, mit einem anderen Trainer einen Neustart zu machen", so Eberl.

Hecking hätte Bezug zum Club. Zu Beginn seiner aktiven Karriere trug der Offensivspieler in der Saison 1984/85 schon einmal das Borussen-Trikot. Als junger Profi absolvierte der Offensivspieler allerdings unter Trainer Jupp Heynckes nur sechs Spiele.

Quelle: APA

Aufgerufen am 26.09.2018 um 02:54 auf https://www.sn.at/sport/fussball/gladbach-trennte-sich-von-trainer-schubert-589948

Schlagzeilen