Fußball

Harnik-Doppelpack und verschossener Elfer bei Hannover-Sieg

Nicht nur dank eines Doppelpacks war Hannover-Legionär Martin Harnik am Montag beim 2:1 (1:1)-Sieg über den VfL Bochum der Mann des Spiels. Der ÖFB-Teamkicker vergab schließlich vom Elfmeterpunkt die Chance auf das Triple, sorgte aber jedenfalls dafür, dass der Tabellenzweite im Aufstiegsrennen der zweiten deutschen Liga drei Punkte hinter Leader Stuttgart weiter eine gewichtige Rolle spielt.

Harnik als Mann des Spiels.  SN/APA (dpa)/Peter Steffen
Harnik als Mann des Spiels.

Vor 26.000 Zuschauern in Hannover wurde Harnik erstmals in der 20. Minute auffällig. Während er da noch aus wenigen Metern an Bochum-Goalie Manuel Riemann scheiterte, war er kurz vor Abpfiff der ersten Hälfte im Strafraum erstmals zur Stelle (45.) - nach der überraschenden Gästeführung durch Johannes Wurtz (16.) ein schwer erarbeiteter, aber nicht unverdienter Ausgleich.

In der zweiten Hälfte machte Harnik vom Elfmeterpunkt die Führung perfekt (63.), konnte diese Übung genau zehn Minuten später aber nicht wiederholen: Der 29-Jährige schoss am rechten oberen Eck und am Tor vorbei. Harnik, der im Finish noch die Chance auf das 3:1 hatte (87.), hält nun bei zehn Saisontreffern in der Liga. Bei Bochum kam Dominik Wydra ab der 74. Minute zum Einsatz.

Quelle: APA

Aufgerufen am 15.11.2018 um 11:30 auf https://www.sn.at/sport/fussball/harnik-doppelpack-und-verschossener-elfer-bei-hannover-sieg-374725

Schlagzeilen