Fußball

Ingolstadt siegte dank Torgarant Hinterseer

Der FC Ingolstadt strebt allmählich der Herbstmeisterschaft in der 2. deutschen Fußball-Bundesliga entgegen. Die Bayern festigten am Sonntag durch ein 1:0 gegen den 1. FC Heidenheim die Tabellenspitze und bauten ihren Vorsprung sogar auf fünf Punkte aus. Vor 9.156 Zuschauern erzielte der Tiroler Lukas Hinterseer (41.) mit seinem bereits fünften Saisontor den entscheidenden Treffer.

Die vom Steirer Ralph Hasenhüttl trainierten Ingolstädter spielten reifer, aber erst kurz vor der Pause wurde der Bann gebrochen. Nach einem Angriff über die rechte Seite legte Moritz Hartmann auf Hinterseer ab, der ÖFB-Teamspieler traf zum vierten Tor in den vergangenen fünf Partien. Ingolstadt führt mit 25 Punkten vor Fortuna Düsseldorf (20), aktuell Dritter ist RB Leipzig (19).

"Das ist Wahnsinn, ein unglaublich schönes Gefühl. Wir genießen das", sagte Hasenhüttl zum Höhenflug der Oberbayern. "Es passt im Moment so viel. Trotzdem merken wir, dass das nicht einfach ist. Jedes Spiel ist saueng." Nächster Prüfstein ist am Freitag auswärts der erste Verfolger Fortuna Düsseldorf. "Die müssen schon fast gewinnen, wenn sie an uns ran wollen", meinte Hasenhüttl.

"Es geht viel auf, deshalb stehen wir verdient oben", sagte Matchwinner Hinterseer. "Es war ein richtig kampfbetontes Spiel. Wir machen die Tore zum richtigen Zeitpunkt und bringen das relativ souverän über die Zeit."

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 18.11.2018 um 09:55 auf https://www.sn.at/sport/fussball/ingolstadt-siegte-dank-torgarant-hinterseer-3064174

Schlagzeilen