International

Al Ain nach Elferkrimi gegen River Plate im Club-WM-Finale

Al Ain steht völlig überraschend im Finale der Fußball-Club-WM. Der Gastgeber aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) setzte sich am Dienstag im Halbfinale im Elfmeterschießen gegen Südamerikas Vertreter River Plate durch. Die 120 Minuten hatten mit 2:2 geendet. Den entscheidenden letzten Elfmeter verschoss der argentinische Nationalspieler Enzo Perez.

Die Spieler von Al Ain feiern ihren Torhüter SN/APA (AFP)/GIUSEPPE CACACE
Die Spieler von Al Ain feiern ihren Torhüter

Schon in der regulären Spielzeit hätten die Argentinier das Spiel entscheiden können, Gonzalo Martinez setzte aber einen Elfmeter an die Latte (69.). Der Schwede Marcus Berg hatte Al Ain mit einem Kopfball früh in Führung gebracht (3.). Ein Doppelschlag des Kolumbianers Rafael Santos Borre (11., 16.) drehte die Partie, ehe dem Brasilianer Caio der Ausgleich gelang (51.). Im Elferschießen verwerteten alle neun Schützen, ehe Perez mit einem zu lässigen Versuch an Al-Ain-Torhüter Khalid Eisa scheiterte.

Für River Plate gibt es nach dem packenden, wegen Fan-Ausschreitungen von Buenos Aires nach Madrid verlegten Finale der Copa Libertadores damit keinen weiteren Titel. Al Ain trifft am Samstag im Endspiel der Club-WM in Abu Dhabi entweder auf Champions-League-Sieger Real Madrid oder die Kashima Antlers. Die Japaner gelten im Halbfinale am Mittwoch (17.30 Uhr MEZ/live ORF Sport +) als zumindest ebenso krasser Außenseiter wie Al Ain gegen River Plate.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 03.12.2020 um 09:16 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/al-ain-nach-elferkrimi-gegen-river-plate-im-club-wm-finale-62738623

Kommentare

Schlagzeilen