International

Atalanta-Profi Gosens zu Geisterspiel: "Eine Katastrophe"

Der deutsche Fußballprofi Robin Gosens von Atalanta Bergamo hat seine Eindrücke vom Champions-League-Achtelfinale in Valencia ohne Zuschauer als schlimm bezeichnet. "Ich wusste im Vorfeld nicht, was auf uns zukommt, weil ich das selber noch nie erlebt habe, aber jetzt nach dem Spiel kann ich sagen, dass es eine Katastrophe ist", sagte Gosens bei Sky zu der Partie vom Dienstagabend.

Atalanta-Verteidiger Robin Gosens SN/APA (AFP)/SERGEI SUPINSKY
Atalanta-Verteidiger Robin Gosens

Wegen der Coronavirus-Krise fand die Partie in Spanien ohne Zuschauer statt - so wie auch das Europa-League-Achtelfinalhinspiel des LASK am Donnerstagabend (18.55 Uhr/live Puls 4) gegen Manchester United.

"Ich glaube, dass ein Fußballspiel besonders von den Emotionen der Fans lebt, die auf den Platz transportiert werden, und wenn das fehlt, dann geht uns ein Riesenfaktor, der ein Fußballspiel interessant macht, verloren", betonte Gosens. "Wir als Spieler spielen für unsere Fans und wollen auf den Platz gehen und uns zerreißen für die Fans. Und wenn die Fans dann nicht da sind, um einen zu pushen und ein positives Feedback zu geben, dann ist der Fußball nur halb so schön."

Zugleich beschrieb der 25-Jährige den Moment der Rückkehr nach Bergamo in einer der vom Virus am stärksten betroffenen Gegenden in Italien. "Das ist schon eine gespenstische Situation aktuell. Wir kommen von einer völligen Ekstase, bei der wir Historie geschrieben haben und ins Viertelfinale eingezogen sind, in eine Geisterstadt, wo die Leute das Haus nicht wirklich verlassen dürfen und angehalten sind, zuhause zu bleiben", erzählte der Mittelfeldspieler. "Und dann wird einem ganz schnell klar, dass es wichtigere Sachen gibt als Fußball in so einer schwierigen Situation."

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 22.01.2021 um 11:56 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/atalanta-profi-gosens-zu-geisterspiel-eine-katastrophe-84701809

Kommentare

Schlagzeilen