International

Bayern nach 1:1 gegen Villarreal in Champions League out

Villarreal steht als erstes Teams im Halbfinale der Fußball-Champions-League. Die Spanier rangen dem FC Bayern München nach dem 1:0-Sieg im Hinspiel im Retourmatch des Viertelfinales in München ein 1:1 ab und stehen erstmals in der Vorschlussrunde. Der Ausgleich fiel am Dienstag erst in der 88. Minute aus einem Konter. Die Bayern waren bis dahin tonangebend, machten aber zu wenig aus ihren Möglichkeiten. Marcel Sabitzer kam nicht zum Einsatz.

Villarreals Samuel Chukwueze traf in der 88. Minute.  SN/APA/AFP/JOSE JORDAN
Villarreals Samuel Chukwueze traf in der 88. Minute.

Bayern mühte sich und kam zu wenigen zählbaren Chancen, da die Spanier den Raum vor dem eigenen Tor geschickt eng machten. Eine Kopfball-Gelegenheit von Jamal Musiala - der beste Abschluss vor der Pause - landete in der 29. Minute in den Armen von Goalie Geronimo Rulli. Bei Bayern saß Alphonso Davies zu Beginn ebenso wie ÖFB-Legionär Sabitzer auf der Bank.

Offensiv kam von den Gästen wenig, kurz vor dem Halbzeitpfiff schoss Gerard Moreno immerhin ans Außennetz. Mit Wiederbeginn erhöhten die Bayern den Druck, Robert Lewandowski erlöste seine Mannschaft mit dem 1:0 in der 52. Minute und eröffnete damit die Jagd auf das zweite Tor, um die kräftezehrende Verlängerung abzuwenden. Das wollte aber nicht gelingen. Thomas Müller (71.) setzte einen Kopfball knapp neben das Tor. Hingegen schloss Samuel Chukwueze in der 88. Minute einen Konter für die Spanier perfekt ab. Mit dem 1:1 war Bayern ausgeschieden.

Villarreal trifft im Halbfinale (Hinspiel am 27. April) auf den Sieger des Duells Liverpool gegen Benfica Lissabon, dessen zweite Begegnung am Mittwoch stattfindet. Das Hinspiel hatte Liverpool mit 3:1 gewonnen.

Aufgerufen am 18.08.2022 um 01:15 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/bayern-nach-11-gegen-villarreal-in-champions-league-out-119836459

Kommentare

Schlagzeilen