International

Corona-Alarm und Polizeischutz überschatten Auftritte von Wolfsberg und Rapid

Acht Fälle bei Wolfsberg - Rapid verstärkt Sicherheitsmaßnahmen.

Rapid-Trainer Didi Kühbauer steht vor einer undankbaren Aufgabe. SN/GEPA pictures
Rapid-Trainer Didi Kühbauer steht vor einer undankbaren Aufgabe.

Mit dem Sieg in Rotterdam vor einer Woche schoss sich Wolfsberg in der Europa League an die Spitze der Gruppe K. Vor der Partie am Donnerstag in Zagreb haben die Kärntner aber mit Problemen zu kämpfen. Im Zuge der Coronatests wurden acht positive Fälle bekannt.

Aber auch Gegner Dinamo Zagreb hat vor dem Duell mit dem Tabellenführer gleich mehrere positive Coronafälle zu beklagen. Neben fünf Spielern ist auch Trainer Zoran Mamic betroffen. Die Vorbereitung auf die Partie ist ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.11.2020 um 09:36 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/corona-alarm-und-polizeischutz-ueberschatten-auftritte-von-wolfsberg-und-rapid-95171809