International

Cup-Blamage für Adi Hütter mit Eintracht Frankfurt

Der Fehlstart für Adi Hütter bei Eintracht Frankfurt ist perfekt: Der Traditionsclub und sein österreichischer Trainer blamierten sich im DFB-Pokal bei Viertligist Ulm mit einem 1:2.

Adi Hütter.  SN/krugfoto/Huebner Jan
Adi Hütter.

Das Glück war nicht auf Seiten der Frankfurter, denen zwei Tore wegen Abseits aberkannt wurden und die zudem zwei Mal Torholz trafen. Erst in der 90. Minute schaffte Gonçalo Paciência den Anschlusstreffer. Trotz sechs Minuten Nachspielzeit gelang der Ausgleich aber nicht mehr.

Schon beim 0:5 im Supercup gegen Meister Bayern in der Vorwoche hatten sich die Frankfurter chancenlos gezeigt. War das Aus gegen den überragenden Rekordmeister noch erklärbar, so fällt die Pleite in Ulm in die Kategorie "peinliche Blamage". Die Frankfurter hatten deutlich mehr Ballbesitz, doch Ulm verteidigte sich geschickt. Nach dem 0:2 war der Faden bei der Eintracht gerissen, es gab nur noch kopfloses Anrennen. Trainer der Ulmer ist übrigens Holger Bachthaler, im Vorjahr noch Coach der U18 in der Akademie von Red Bull Salzburg. "Dass wir hier heute ausscheiden, ist enttäuschend", kommentierte Hütter das Aus. "Wir müssen so schnell wie möglich probieren, in die Spur zu finden."

Schwer taten sich in der 1. Pokalrunde am Samstag auch andere Bundesligisten. Wolfsburg, Leverkusen und Bayern München kamen bei unterklassigen Gegnern jeweils nur mit 1:0-Siegen weiter.

DFB-Pokal, 1. Runde:
SV Drochtersen/Assel (Viertligist) - Bayern München 0:1 (0:0)

Bayern: Alaba nicht im Kader

1. CfR Pforzheim (Fünftligist) - Bayer Leverkusen 0:1 (0:1)

Bayer: Özcan spielte durch, Baumgartlinger bis 46., Dragovic auf der Bank

Wormatia Worms (Viertligist) - Werder Bremen 1:6 (1:5)

Werder: Kainz spielte durch, Tor zum 1:0/21., Friedl auf der Bank

1. FC Kaiserslautern (Drittligist) - 1899 Hoffenheim 1:6 (1:3)

Hoffenheim: Posch spielte durch , R. Zulj auf der Bank

SSV Ulm 1846 (Viertligist) - Eintracht Frankfurt 2:1 (0:0)

Frankfurt: Trainer Hütter

SV Linx (Fünftligist) - 1. FC Nürnberg 1:2 (1:1)

Nürnberg: Margreitter spielte durch, Jäger nicht im Kader

SV Elversberg (Viertligist) - VfL Wolfsburg 0:1 (0:0)

Wolfsburg: Pervan auf der Bank

TuS Dassendorf (Fünftligist) - MSV Duisburg 0:1 (0:1)

Duisburg: Gartner nicht im Kader

TuS Erndtebrück (Fünftligist) - Hamburger SV 3:5 (1:2)

RW Oberhausen (Viertligist) - SV Sandhausen 0:6 (0:2)

Sandhausen: Kulovits nicht im Kader

Erzgebirge Aue - FSV Mainz 05 1:3 (0:1)

Aue: Wydra bis 46.; Mainz: Onisiwo auf der Bank

Schweinfurt (Viertligist) - Schalke 04 (mit Schöpf ab 48., Burgstaller bis 56.) 0:2 (0:1).

SV Wehen Wiesbaden - FC St. Pauli 3:2 n.V.

1. FC Magdeburg - Darmstadt 98 0:1

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.10.2018 um 01:07 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/cup-blamage-fuer-adi-huetter-mit-eintracht-frankfurt-38949247

Schlagzeilen