International

David Alaba gehört die ungeteilte Aufmerksamkeit

Der ÖFB-Star in Diensten von Bayern München schrieb zuletzt aber eher unrühmliche Schlagzeilen.

David Alaba trifft mit dem FC Bayern im DFB-Pokal auf Holstein Kiel. SN/gepa
David Alaba trifft mit dem FC Bayern im DFB-Pokal auf Holstein Kiel.

Nach wie vor ist nicht geklärt, wo die sportliche Zukunft von David Alaba liegen wird. Der ÖFB-Star, der vertraglich nur noch bis Sommer 2021 an den FC Bayern gebunden ist, bleibt auf dem Transfermarkt damit Thema Nummer eins: Von einem Wechsel zu Real Madrid oder Liverpool bis hin zu einem Verbleib in München scheint alles möglich zu sein.

Doch zuletzt gehörte Alaba nicht nur aufgrund seines schon mühseligen Transferpokers die ungeteilte Aufmerksamkeit, sondern auch wegen ungewohnter Formschwankungen. Der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2021 um 03:16 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/david-alaba-gehoert-die-ungeteilte-aufmerksamkeit-98252611