International

Die Sensation blieb St. Pöltens Frauen verwehrt

Champions-League-Aus nach 0:2 im Rückspiel gegen FC Rosengård.

Nichts wurde es aus der Sensation in der Fußball-Champions-League der Frauen für den SKN St. Pölten. Österreichs Serienmeister unterlag im Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Rosengård am Mittwoch mit 0:2 (0:2). Nach dem überraschenden 2:2 im Hinspiel in Schweden hatten sich die Niederösterreicherinnen Chancen auf den erstmaligen Einzug ins Viertelfinale der Königsklasse ausgerechnet.

St. Pölten hielt wieder gut mit. Beim 0:1 durch Caroline Seger (26.) nach einer Freistoßflanke reklamierten die "Wölfinnen" vergeblich eine Abseitsstellung. Nach einer Unaufmerksamkeit der Abwehr erhöhte Mimmi Larsson noch vor der Pause auf 2:0 für die Schwedinnen. Ebenfalls im Viertelfinale steht Bayern München mit den ÖFB-Legionärinnen Sarah Zadrazil und Carina Wenninger nach einem 3:0 (Gesamt: 9:1) gegen Shymkent (KAZ).

Aufgerufen am 28.10.2021 um 10:06 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/die-sensation-blieb-st-poeltens-frauen-verwehrt-100883890

Kommentare

Schlagzeilen