International

Dortmund-Boss lobt Haaland und Red Bull Salzburg

Hans-Joachim Watzke ist nicht nur von seinem Neuzugang aus Salzburg angetan, sondern auch von der Arbeit in der Mozartstadt.

Hans-Joachim Watzke (l.) mit Neuzugang Erling Haaland.  SN/borussia dortmund
Hans-Joachim Watzke (l.) mit Neuzugang Erling Haaland.

Wenige Minuten vor dem Anpfiff des Spitzenspiels in der deutschen Bundesliga zwischen Leverkusen und Dortmund nahm sich Dortmund-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke im Raucherbereich der BayArena nicht nur Zeit, um die Fotowünsche der BVB-Fans zu erfüllen, sondern auch um einige Fragen der "Salzburger Nachrichten" zu beantworten.

Ins Schwärmen geriet der 60-Jährige beim Namen Erling Haaland. "Ein Topeinkauf, der bisher unsere Erwartungen sogar übertroffen hat", erklärte Watzke, der den 19-jährigen Norweger erst vor wenigen Wochen von Österreichs Serienmeister Red Bull Salzburg nach Dortmund locken konnte. Lobende Worte findet der Boss des aktuellen Dritten der deutschen Bundesliga aber nicht nur für seinen Neuzugang, sondern auch für Red Bull Salzburg: "Erling wurde in Salzburg super weiterentwickelt, da hat der Verein sehr gute Arbeit geleistet. Wir sind auch nicht überrascht über die aktuelle Entwicklung, weil wir immer gewusst haben, dass er trotz seines jungen Alters schon ein Spieler mit sehr viel Qualität ist."

Während den deutschen Medien nach dem herausragenden Start von Haaland, der in den ersten fünf Pflichtspielen für Dortmund acht Tore erzielte, schön langsam die Superlative ausgehen, bewahrt Watzke einen kühlen Kopf: "Sein Start bei uns war herausragend, aber die Erfolgsgeschichte dauert erst vier Wochen." Dass auch Haaland noch Zeit brauchen wird, um in der deutschen Bundesliga Woche für Woche Topleistungen abliefern zu können, sah man am Samstag. Leverkusen-Trainer Peter Bosz setzte gegen Dortmund auf eine Fünferkette und ließ dem Youngster somit nur wenig Raum im Sturmzentrum. Und diese taktische Maßnahme ging voll auf: Haaland kam in 95 Minuten nur zu einer echten Torchance und blieb bei der bitteren 3:4-Niederlage erstmals im Dortmund-Dress ohne Torerfolg.

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.01.2021 um 05:55 auf https://www.sn.at/sport/fussball/international/dortmund-boss-lobt-haaland-und-red-bull-salzburg-83310604

Kommentare

Schlagzeilen